Feiert Rapid auch in Pönitz? Foto: Lobeca/André Porath

Lübeck – Am 7. Spieltag der Verbandsliga Südost bleibt abzuwarten, wie Spitzenreiter 1. FC Phönix II auf die erste Niederlage reagieren wird, Herausforderer ist der TSV Lensahn. die SVG Pönitz empfängt den SC Rapid zum Verfolgerduell, sicherlich eine spannende Begegnung. Eintracht Groß Grönau tritt beim SV Hamberge auf und steht vor einem richtungsweisenden Spiel. die SG Sarau/Bosau steht vor einem weiteren Heimspiel, diesmal kommt es zum TSV Gremersdorf. Kann sich die SG weiter oben etablieren? Im Teichstadion kommt es zum Mittelfeldduell, wo der VfL Vorwerk den TSV Neustadt zu Gast hat.

SV Hamberge – Eintracht Groß Grönau (Sa., 15.30 Uhr)

Mark Knüppel (Hamberge): „Das Heimspiel am Samstag gegen eine sehr starke Mannschaft aus Grönau. Nach der schlechten Leistung gegen Lensahn letzte Woche haben wir vor unseren eigenen Fans etwas Gutes zu tun. Leider fehlen uns am Wochenende ein paar verletzte und beruflich abwesende Spieler. Aber wir wollen noch einmal versuchen, eine anständige und mutige Leistung zu zeigen. “

– Anzeige –

Henning Meins (Groß Grönau): „Im kommenden Spiel gegen Hamberge wird sich entscheiden, in welche Richtung wir uns bewegen. Mit einem Sieg könnten wir an der Tabellenspitze bleiben. Um dies zu erreichen, brauchen wir ein Höchstmaß an Lauf- und Kampfqualität. Die Tabellenposition der Hausherren spiegelt nicht ihre Leistung in früheren Spielen wider, daher gehen wir die Aufgabe mit dem nötigen Respekt an. Wir sind auf ein von Duellen geprägtes Spiel vorbereitet. “

SVG Pönitz – SC Rapid Lübeck (Samstag, 16 Uhr)

Martin Wagner (Pönitz): „Mit Rapid kommt ein harter Brocken auf uns zu. Die Lübecker sind noch ungeschlagen. Wir wollen den Schwung aus Grönau mitnehmen, müssen aber trotzdem auf der Hut sein und nicht überheblich werden. Ich hoffe auf gutes Fußballwetter und viele Zuschauer. “

Christian Arp(Schnell): „Wenn man sich die letzten Ergebnisse beider Mannschaften anschaut, könnte es am Samstag ein spannendes und interessantes Spiel werden. Beide Mannschaften haben ähnliche Herangehensweisen und ich gehe davon aus, dass der Gegner dem Spiel genauso seinen eigenen Stempel aufdrücken will wie wir. Die Tagesform entscheidet. “

VfL Vorwerk – TSV Neustadt (Sa., 17 Uhr)

Benjamin Schramm(Vorwerk): „Nach den letzten beiden Niederlagen in der Liga kommt Neustadt nun ins Teichstadion. Die Stimmung ist gut und jetzt gilt es, zu Hause gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe zu punkten, dafür müssen wir 90 Minuten konzentriert sein. Auf Froh (Verbot) und Breiter (Finger) müssen wir noch verzichten. “

Mark Klukas (Neustadt): „Jedes Spiel ist wichtig, vor allem, weil wir in den letzten Wochen den einen oder anderen Punkt hinter uns gelassen haben. Vorwerk ist natürlich vor allem auf Kunstrasen ein starkes Team. Sie haben starke Einzelspieler, also müssen wir wie jedes Wochenende das Kollektiv durchstehen. Wir müssen von Anfang an dabei sein und die Tackles annehmen, um ins Spiel zu kommen. Dann können wir auch Chancen gegen Vorwerk schaffen. Wir müssen vor der Kiste langsam sicherer werden, um Siege statt Remis zu erzielen. Das planen wir am Wochenende. “

SG Sarau/Bosau – TSV Gremersdorf (Sa., 18 Uhr)

Robertino Borja (Sarau/Bosau): „Nach dem Erfolg gegen den Tabellenführer wollen wir unsere Serie weiter ausbauen. Mit Gremersdorf kommt ein unangenehmer Gegner nach Sarau. Knappe Niederlagen gegen die Spitzenteams zeigen, dass die Truppe in der Liga angekommen ist. Die Jungs müssen da weitermachen, wo sie letzte Woche aufgehört haben, dann bin ich überzeugt, dass die Punkte in Sarau bleiben. “

André Hack (Gremersdorf): „Am Samstag erwartet uns das nächste harte Auswärtsspiel. Sarau ist nach dem Sieg am vergangenen Samstag im Aufwind. Wir müssen uns dagegen wehren und alles geben. Der Kader wird wie letzte Woche sein. “

1. FC Phönix Lübeck II – TSV Lensahn (So., 15.30 Uhr)

Christian Ippig(Lensahn): „Gehen wir nach Lübeck für einen Riesenfavoriten. Es geht darum, sich gegenseitig respektvoll aus der Affäre zu ziehen. Über die Stärken und Schwächen von Phoenix zu diskutieren, bringt keine Erkenntnisse. Verletzungsbedingt stehen uns Finn-Ole Ratje, Pascal de Rossi, Christian Robbes nicht zur Verfügung. Außerdem Joe Peter wegen eines privaten Termins. Eric Prieß ist fraglich. Doch Neuzugang Marvin Kolz ist erstmals nach seiner Verletzung dabei. Die Jungs haben keine Angst, aber Respekt und werden alles geben. “

Der 7. Spieltag (2./3. Oktober)

SV Hamberge – TSV Eintracht Groß Grönau (Samstag, 15.30 Uhr)SVG Pönitz – SC Rapid Lübeck (16 Uhr)VfL Vorwerk – TSV Neustadt (17 Uhr)SG Sarau/Bosau – TSV Gremersdorf (18 Uhr)1. FC Phönix Lübeck II – TSV Lensahn (So., 15.30 Uhr)SG Bad Schwartau spielfrei

Die Tabelle

< td>5.

< tr>

< /tr>

1. 1. FC Phönix Lübeck II 6 29 : 7 15
2. SC Rapid Lübeck 6 13 : 7 13
3. TSV Eintracht Groß Grönau 5 18 : 10 12
4. SVG Pönitz 6 17 : 10 11
SG Sarau/Bosau 5 10 : 6 10
6. VfL Vorwerk 5 9 : 11 7
7. TSV Lensahn 5 7 : 10 7
8. TSV Neustadt 5 6 : 11 6
9. TSV Gremersdorf 5 6 : 11 4
10. SV Hamberge 6 5 : 16 0
11. SG Bad Schwartau 6 5 : 26 0

Bildquellen

DITER SHELENBERG

By DITER SHELENBERG

Autor Dieter Shelenberg shelenberg@lzeitung.com Diter Shelenberg ist seit 2013 als Reporterin am News Desk tätig. Zuvor schrieb sie über junge Adoleszenz und Familiendynamik für Styles und war Korrespondentin für rechtliche Angelegenheiten für das Metro Desk. Bevor Diter Shelenberg zu Lzeitung.com kam, arbeitete er als Redakteur bei der Village Voice und als freier Mitarbeiter für Newsday tel +(41 31)352 05 21