Das US-Justizministerium veröffentlichte am Donnerstag die Anklageschrift gegen zwei iranische Bürger wegen “ ihre Teilnahme an einer Cyber-Kampagne, um amerikanische Wähler einzuschüchtern und zu beeinflussen, das Vertrauen zu untergraben und Zwietracht unter den Wählern zu säen” im Wahlkampf 2020.

Zwischen August und November 2020 sollen Seyyed Mohammad Hosein Musa Kazemi und Sajjad Kashian Wählerinformationen von mindestens einer landesweiten Wahlwebsite erhalten und diese Informationen dann verwendet haben, um Droh-E-Mails zu versenden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Das Dokument führt an, dass die Angeklagten versucht haben, auf andere staatliche Websites zuzugreifen. Ihnen wird auch vorgeworfen, ein Video mit “Fehlinformationen über angebliche Schwachstellen der Wahlinfrastruktur”

. erstellt und verbreitet zu habenSie sollen auch “erfolgreich erhalten” Unbefugter Zugriff auf das Computernetzwerk eines US-Medienunternehmens, über das die beiden nach Angaben des Justizministeriums weitere Desinformation über die Wahlen verbreitet haben könnten. Pläne, die durch die Cybersicherheitsbemühungen des FBI und des Medienunternehmens behindert wurden.

Generalstaatsanwalt Matthew Olsen von der Abteilung für Heimatschutz des Justizministeriums erklärte, dass die Vorwürfe &#8220 ;veranschaulichen, wie ausländische Desinformationskampagnen funktionieren und versuchen, die amerikanische Öffentlichkeit zu beeinflussen.”

Die Anklagen gegen die beiden beinhalten “Verschwörung zum Begehen von Computerbetrug und -missbrauch, Einschüchterung von Wählern und Übertragung zwischenstaatlicher Bedrohungen .”

Verbinden Sie sich mit der Stimme Amerikas! Abonniere unseren Kanal YouTube und aktiviere Benachrichtigungen , oder folgen Sie uns in sozialen Netzwerken: Facebook, Twitter und Instagram.< /em>

.

DITER SHELENBERG

By DITER SHELENBERG

Autor Dieter Shelenberg shelenberg@lzeitung.com Diter Shelenberg ist seit 2013 als Reporterin am News Desk tätig. Zuvor schrieb sie über junge Adoleszenz und Familiendynamik für Styles und war Korrespondentin für rechtliche Angelegenheiten für das Metro Desk. Bevor Diter Shelenberg zu Lzeitung.com kam, arbeitete er als Redakteur bei der Village Voice und als freier Mitarbeiter für Newsday tel +(41 31)352 05 21