Unterstützung durch den bund: die krippen müssen noch warten

Coronavirus institutionen familienergänzende kinderbetreuung betroffen von der pandemie sind, unterstützt. Eine verordnung zu diesem thema erlassen wird bis zum 20 mai.

Soutien fédéral: les crèches doivent encore patienter

Die kindertagesstätten und andere institutionen, die familienergänzende kinderbetreuung betroffen von der pandemie von coronavirus unterstützt werden, in höhe von 65 millionen franken.

Die kindertagesstätten und andere institutionen, die familienergänzende kinderbetreuung betroffen von der pandemie von coronavirus unterstützt werden, in höhe von 65 millionen franken. Sie sollten jedoch warten noch ein wenig.

Die regierung, rechtsvorschriften erlassen, eine verordnung über das thema bis zum 20. mai nur. Der text wird jedoch rückwirkend auf den 17. märz und gilt für sechs monate.
Der bundesrat hatte sich geweigert, zu integrieren, die kinderkrippen in seinem massnahmenpaket zur abfederung der krise, die durch den Covid-19. Die familienergänzende kinderbetreuung ist nach ihm nur in der kompetenz der kantone und der gemeinden.

Die parlamentarier haben ihn gezwungen, die hand bei der außerordentlichen sitzung im mai. Ihre augen, die beschlossenen maßnahmen der regierung hatten erheblichen einfluss auf diese infrastrukturen. Eine unterstützung durch den bund erforderlich ist.

Umschlag 65 mio.

Daher hat das Parlament zur verfügung gestellt umschlag von 65 millionen franken und einem mandat der regierung. Soll der Bund in höhe von 33% an den ausgaben der kantone für die institutionen der familienergänzenden kinderbetreuung. Die abgeltungen des bundes müssen aufgeteilt werden, zwischen kantonen und gemeinden entsprechend der verteilung der aufgaben.

Auf die frage nach den modalitäten dieser hilfe, insbesondere auf die frage der erstattung von kinderbetreuungskosten bereits bezahlt von den eltern, den gesundheitsminister Alain Berset hat geantwortet, dass die frage sollte sein, erfolgt durch die kantone.

Share Button
MEHR AUS DEM WEB  Öl-und coronavirus, beerdigen die Börsen
Previous Article
Next Article