Trainer Joshua glaubt, dass Anthony zu früh ist, um gegen Fury anzutreten

Coach Joshua denkt, dass Anthony zu früh ist, um sich Fury zu stellen

Robert Garcia Ich wünsche mir für mein Mündel ein paar Zwischenkämpfe vor dem großen.

Anthony Joshua liebt Herausforderungen, weshalb er das Kampfangebot von Tyson Fury angenommen hat. So wurde die Entscheidung seines Mündels vom Mentor des ehemaligen Weltmeisters Robert Garcia kommentiert. Gleichzeitig ist der Spezialist selbst von einem solchen Kampf nicht begeistert.

Seiner Meinung nach wird der Kampf zu früh stattfinden, und Joshua hätte zuerst mehrere kleinere Kämpfe haben müssen.

< p>“Sehen Sie, das ist nicht nur ein weiterer Kampf. Dies ist das größte Ereignis im britischen Boxen. Dieser Kampf musste früher oder später stattfinden. Ja, ich würde es vorziehen, wenn er etwas später stattfindet. Ich würde gerne gegen Joshua 2- kämpfen. 3 Kämpfe zuerst Aber ich verstehe alles, es ist ein Geschäft.

Er hat ein sehr kluges Managementteam. Und wenn es um Verhandlungen geht, helfen sie ihm, die richtige Entscheidung zu treffen. ICH? Ich bin kein Geschäftsmann. Ich sage Ihnen, es wäre besser für mich, wenn Joshua zuerst 2-3 Kämpfe bestreiten würde und erst dann etwas Großem zustimmen würde. Dasselbe passierte beim Rückkampf mit Usyk. Er kämpfte sofort, anstatt zuerst ein paar Zwischenkämpfe zu führen. Warum so? Nun, er liebt Herausforderungen…

Fury wird nicht einfach sein. Kann man ihn wirklich schlagen? Ja wie. Ich habe noch nicht mit Joshua über ein Trainingslager in den USA gesprochen, aber ich habe die Idee seinem Managementteam vorgestellt. Die Idee gefiel ihnen. Aber es liegt an Joshua. Es würde ihm gut tun, mit Jesse Rodriguez, Jose Ramirez und den jungen talentierten Jungs, die ich leite, zu trainieren. Schließlich gibt es im Training auch Rivalität. Und dann pushen sich die Kämpfer gegenseitig, helfen dabei, ein neues Level zu erreichen. Ich denke, es würde funktionieren”, zitierte vringe.com Garcia.

Erinnern Sie sich daran, dass Anthony Joshua allen Bedingungen von Tyson Fury zugestimmt hat und der Kampf zwischen den Boxern Anfang Dezember stattfinden sollte.

> >

Neuigkeiten von Telegram Abonnieren Sie unseren Kanal https://t.me/korrespondentnet

Previous Article
Next Article

Leave a Reply

Your email address will not be published.