Der Artikel geht unter der Anzeige weiter

Der norwegische Telekommunikationsriese Telenor hat sich auf eine Vereinbarung zur Fusion der thailändischen Tochter Dtac mit dem Wettbewerber geeinigt Wahr. Das Unternehmen gehört der Thai Charoen Pokphand Group.

– Wir glauben, dass das neue Unternehmen vom digitalen Wandel profitieren kann, um Thailands führende Rolle bei der Digitalisierung zu unterstützen. Wir werden dies erreichen, indem wir den weltweiten technologischen Fortschritt übernehmen und attraktive Dienstleistungen und Qualitätsprodukte anbieten, sagt CEO Sigve Brekke in einer Pressemitteilung.

55 Mio. Kunden

Wird die Transaktion genehmigt, erfolgt ein freiwilliges Angebot für alle ausstehenden Aktien der beiden Unternehmen, gefolgt von einer Verschmelzung. Die Parteien streben an, ein Drittel des Eigentums an dem fusionierten Unternehmen zu behalten, das an der Börse in Thailand notiert werden soll.

Das neue Unternehmen wird ungefähr 55 Millionen Kunden und einen kombinierten Umsatz haben für 2020 von rund 62 Milliarden NOK. Telenor und CP Group beabsichtigen, die Unternehmensbewertung im ersten Quartal des nächsten Jahres abzuschließen.

Der Artikel wird unter der Anzeige fortgesetzt

Das fusionierte Unternehmen wird außerdem Risikokapital zwischen 100 und 200 Millionen Dollar, bis zu 1,8 Milliarden Kronen, aufnehmen, um in digitale Start-up-Unternehmen zu investieren, heißt es in dem Bericht.

Suphachai Chearavanont, CEO der CP Group, betont, dass die Telekommunikations- und Technologiesektoren spielen in der Pressemitteilung eine zentrale Rolle für Entwicklung und Wachstum in Thailand.

– Als Telekommunikations- und Teeunternehmen können wir dabei helfen, das enorme Potenzial thailändischer Unternehmen und digitaler Unternehmer zu entfesseln. Es wird uns auch ermöglichen, die Besten aus der ganzen Welt für Thailand zu gewinnen, sagt er.

Um das Engagement in Asien zu stärken

Als die Fusionsdiskussionen vor dem Wochenende bekannt wurden, schrieb Analyst Petter Kongslie in Sparebank 1 Markets, es sei “offensichtlich, dass Telenor versucht, Asien zu verlassen”.

Executive Vice President Jørgen A Rostrup, Head of Telenor Asia, sagt jedoch, dass die Transaktion die Präsenz von Telenor in der Region stärken wird.

– Sowohl in Thailand als auch in Asien haben wir ein langfristiges Engagement, das durch diese Zusammenarbeit verstärkt wird. Unser Zugang zu neuen Technologien sowie das beste Humankapital werden ein sehr wichtiger Beitrag zum neuen Unternehmen sein, sagt er in der Pressemitteilung vom Montag

Sigve Brekke, CEO von Telenor war die wichtigste Person in Telenors Thailand-Initiative. Als Leiter der Region hat er enge Beziehungen zu den Unternehmen in Asien und war Top-Manager von Dtac, das nun fusioniert wird.

=”(p)”media(p)”media(p)”media(p)”Telenor in Thailand stimmt der Fusion zu mit Wettbewerber

Sigve Brekke, CEO von Telenor in Thailand, während eines Dtac-Meetings im Jahr 2010, als er Asien-CEO von Telenor war. (Foto: Peter Charlesworth/LightRocket/Getty Images) Mehr…

Die Charoen Pokphand Group ist einer der größten Mischkonzerne Asiens und wird von Dhanin Chearavanont und seiner Familie kontrolliert. Die Familie ist laut Forbes mit einem Vermögen von 12,7 Milliarden Dollar eine der reichsten in Südostasien. Die Familie ist auch bekannt für sehr gute politische Kontakte in Thailand und China.(AGB)Copyright Dagens Næringsliv AS und/oder unsere Lieferanten. Wir möchten, dass Sie unsere Fälle über einen Link teilen, der direkt auf unsere Seiten führt. Die Vervielfältigung oder sonstige Verwendung des gesamten oder eines Teils des Inhalts darf nur mit schriftlicher Genehmigung oder im gesetzlich zulässigen Rahmen erfolgen. Weitere Begriffe finden Sie hier.

DITER SHELENBERG

By DITER SHELENBERG

Autor Dieter Shelenberg shelenberg@lzeitung.com Diter Shelenberg ist seit 2013 als Reporterin am News Desk tätig. Zuvor schrieb sie über junge Adoleszenz und Familiendynamik für Styles und war Korrespondentin für rechtliche Angelegenheiten für das Metro Desk. Bevor Diter Shelenberg zu Lzeitung.com kam, arbeitete er als Redakteur bei der Village Voice und als freier Mitarbeiter für Newsday tel +(41 31)352 05 21