Stadler Rail hat ihren wachstumskurs fort 2019

IndustrieEvoquant das laufende geschäftsjahr, Stadler Rail rechnet mit einem weiteren anstieg zweistellige erträge.

Stadler Rail a poursuivi sa croissance en 2019

Stadler weiter gleiten auf den schienen des erfolgs.

Stadler Rail hat, setzte sein wachstum im vergangenen jahr. Während die bestellungen stieg um 60% auf über 5 milliarden franken, die erträge auch flogen nicht weit, zwei drittel (60%) auf 3,2 milliarden. Aber der hersteller thurgauer hardware-bahn gesehen hat, ihre operative marge (Ebit) verschlechtert und bei 6%, gegenüber 7,5% im jahr 2018.

Nach den vorläufigen zahlen bekannt gegeben freitag, die befehle erreichten eine neue ebene, genau wie das orderbuch, gibt die gruppe ansässig in Bussnang. Dieser stellt fest, dass die geschäftlichen dienstleistungen und instandhaltung haben die erwartungen deutlich übertroffen, die verträge mit erreichen von 800 millionen franken.

Dagegen ist der umsatz, das operative ergebnis vor zinsen und steuern (Ebit) sowie der entsprechende spielraum, erwiesen sich als unter den eigenen erwartungen des unternehmens. Stadler weist die entwicklung bei den investitionen in neue technologien, insbesondere im bereich der traktion, die batterien sowie die entwicklung eines neuen modells mit der straßenbahn.

In diesen ausgaben enthalten sind auch die mehrkosten bei einigen projekten, von denen besonders das mit der eisenbahn britischen East Anglia, dem hat sich verzögert. Aufgrund der technischen ausrüstung, die bestellung konnte nicht angenommen werden, gemäß dem zeitplan des kunden.

Rückstellung für eine strafe

Stadler Rail könnte daher müssen bezahlen, wenn sie finanzielle nachteile, erläutert geschäftsführer Thomas Ahlburg, während einer telefonkonferenz. Zu diesem zweck hat die gruppe thurgauer musste eine rückstellung in höhe von «einem kleinen betrag, der zwei zahlen in millionen franken».

MEHR AUS DEM WEB  Bei steigenden preisen für wohnungen und häuser

Herr Ahlburg nicht gewünscht hat, mehr details zu diesem thema, die diskussionen mit East Anglia da immer im gange. Neben dieser verzögerung, Stadler Rail hat so gesehen seine marge abgeschnitten durch die auswirkungen der wechselkurse ungünstig, insbesondere für die norwegische und schwedische. Die marketing-kosten wurden auch die erwartungen übertroffen, spiegelt der starke anstieg der bestellungen.

Die gruppe hat sich der mitgliederbestand stark wachsen, um fast ein viertel auf rund 10’500 vollzeitstellen im durchschnitt. Letztes jahr Stadler Rail geliefert hat insgesamt 444 kompositionen, darunter die hochgeschwindigkeitszüge Giruno für die SBB, ein zuwachs von 80%. Wenn das betriebsergebnis (Ebit) erhöhte sich, der entsprechende spielraum hat, sie stieg auf 6%, also weniger als die 7% erwartet der gruppe.

Bei seinem börsengang im vergangenen frühjahr der kontrollierten unternehmen von ex-nationalrat Peter Spuhler (SVP/TG) hatte, baumelte eine Ebit-marge zwischen 8% und 9% bis 2020. Nach den neuesten schätzungen des unternehmens, beabsichtigt der verwaltungsrat, den aktionären die ausschüttung einer dividende von 1,20 franken pro aktie, was einem betrag von insgesamt 120 millionen.

Ziel bestätigt

Bezugnehmend auf das laufende geschäftsjahr, Stadler Rail erwartet eine neue zweistellige steigerung ihrer einkommen, die voraussichtlich das ziel von 4 milliarden franken, vorausgesetzt, daß die stabilität bleibt auf der vorderseite der währungen.

Aber die hohen investitionen und zusätzlichen belastungen werden weiter druck auf die margen. Die detaillierten ergebnisse und geprüften haushaltsjahr 2019 werden vorgestellt und am 5.märz.

Anhand dieser ersten zahlen, die zürcher kantonalbank (ZKB) will nach unten revidieren ihre erwartungen. Reichlich in die gleiche richtung UBS hinweis ihrerseits, dass dies der 2. warnung auf ergebnis von Stadler Rail, seit dem börsengang. Die erwartungen der konsens für 2020 sollten daher um 15% reduziert.

MEHR AUS DEM WEB  Große defizite der gemeinden für die kommenden jahre?

Die anleger haben auch nicht gezögert, zu bestrafen und diese ersten informationen, insbesondere der rückgang der operativen marge. Um 10.30 uhr, der titel der Stadler Rail, die rote laterne breiteren markt, stürzte um 4,2% auf 45,80 chf, während der breitere index SPI stieg um 0,31%.

Share Button
Previous Article
Next Article