“Wenn Ihre emotionale Leistung physisch sichtbar wird, ist es an der Zeit, etwas zu ändern” (Bild: Getty Images/iStockphoto)

Empathie – die Fähigkeit, die Gefühle anderer zu verstehen und zu teilen – ist eine wunderbare Fähigkeit.

Es kann dich zu einem emotional sicheren Partner machen, aber ohne Grenzen kann es dich anfällig für die typischen Kennzeichen einer ungesunden Beziehung machen – wie zum Beispiel Manipulation.

Vielleicht hat dein Partner seine Aggressivität beschuldigt Ausbruch einer Panikattacke, oder vielleicht kann ihr ständiges Überprüfen Ihres Telefons damit erklärt werden, dass sie in der Vergangenheit betrogen wurden.

Wenn Sie in der Lage sind, mitzufühlen, können Sie um die Handlungen von jemandem zu verstehen.

Probleme fühlen sich plötzlich schmackhafter an, weil dahinter ein Sinn steckt – auch wenn Sie sich nicht persönlich damit identifizieren können oder selbst nie so handeln würden.

Das Problem ist, dass nicht jede Handlung Ihr Einfühlungsvermögen verdient , selbst wenn Sie verstehen können, warum es passiert ist.

Dies ist ein Thema, über das selten gesprochen wird, da Empathie immer als eine so positive Eigenschaft angesehen wird.

Es kann doch nicht die Ursache für emotionale Schmerzen sein?

In einem Video mit mehr als 300.000 Likes behauptet die Künstlerin und Autorin Florence Given: “Empathie ohne Grenzen ist selbstverletzend.”

Sie erklärt: “Nur weil du jemandes (beleidigend) erklären kannst” ) Verhalten durch ihre psychische Erkrankung oder ihr Trauma, das ihr Verhalten nicht entschuldigt.'

In den Kommentaren sagten die Leute, sie fühlten sich “gesehen” und markierten Freunde, von denen sie dachten, dass sie die Nachricht sehen müssten .

In ähnlicher Weise hat Jo Westwood, auch bekannt als The Codependency Coach, als Warnung eine Reihe von Fragen veröffentlicht, die als Warnzeichen in Ihrer Beziehung dienen könnten. Die Fragen bezogen sich alle auf Menschen, die Einfühlungsvermögen in problematisches Verhalten suchen – z.B. “Warum ist nichts, was ich tue, jemals genug?”

Wenn du dir solche Fragen stellst, könnte dein Einfühlungsvermögen in deiner Beziehung Anlass zur Sorge geben.

Beziehungsberaterin für Relate, Holly Roberts, sagt gegenüber Metro.co.uk: “Empathisch zu sein bedeutet nicht, dass Sie eher ein Schwächling sind, es bedeutet nur, dass Sie die Fähigkeit haben, sich in die einer anderen Person hineinzuversetzen Schuhe.

„Empathie bedeutet, sich auf emotionaler Ebene mit einer anderen Person zu verbinden und ihnen zu helfen, sich gehört zu fühlen, was mehr bedeutet, zuzuhören als zu tun.

'Sie können Mitgefühl für jemanden empfinden und fühlen sich nicht gezwungen, ihm zu helfen.'

Aber wenn Sie das Gefühl haben, ständig Ihre Partner oder verzeihendes Verhalten, das sich unangenehm anfühlt, könnte ein Problem sein, wenn Sie nicht genügend Grenzen setzen, was Sie akzeptieren und was Sie nicht akzeptieren möchten.

Es kann jedoch schwierig sein, Sie in dieser Falle zu erkennen.

Holly sagt, dass bestimmte Anzeichen darauf hindeuten, dass die Empathie in einer Beziehung aus dem Gleichgewicht geraten könnte.

'Man merkt vielleicht, dass man sich ständig ausgelaugt fühlt und keine Energie mehr hat, um weiter zu geben', sagt sie.

'Manchmal kann man das als Mitgefühlsmüdigkeit bezeichnen .

'Dies kann ein Zeichen dafür sein, dass du dich auf dich selbst konzentrieren musst, weil du nicht genug emotionale Stärke in dir hast, um sie dir selbst zu geben, geschweige denn anderen.'

< p Klasse="">In dieser Einstellung kann es schwieriger sein, seine Wünsche und Bedürfnisse in einer Partnerschaft zu erfüllen.

Holly fügt hinzu: “Es ist hilfreich, sich selbst zu fragen, wenn du denkst, dass du zu verständnisvoll oder zu verständnisvoll bist empathisch.

‘Beobachten Sie, ob Sie sich gestresst fühlen oder Spannungen oder Müdigkeit bemerken.

‘Wenn Sie beginnen, diese körperlichen Symptome zu spüren, erkennen Sie möglicherweise, dass Ihr Verständnis einen unkontrollierbaren Punkt erreicht.

“Wenn sich Ihre emotionale Leistung körperlich bemerkbar macht, ist es an der Zeit, etwas zu ändern.”

Raum für die Fehler oder die Komplexität anderer zu schaffen, sollte nicht auf Kosten Ihres Wohlbefindens gehen. obwohl du das Beste in ihnen sehen willst.

Empathie sollte auch eine erwiderte Anstrengung in dir selbst sein und nicht stärker gegenüber deinem Partner gewichtet werden.

Holly erklärt: „In einer ausgewogenen und emotional unterstützenden Beziehung wird es leicht sein, viel Empathie und Verständnis für den anderen zu haben und auf sich selbst aufzupassen. Das eine muss das andere nicht aufheben.'

Was sollten Sie also tun, wenn Sie in einer Beziehung sind, in der dieses Problem auftritt?

Die beste Lösung ist, darüber zu sprechen, sagt Holly.

“Wenn Sie sagen, dass es etwas ist, das Sie beeinflusst, und Sie Sprache verwenden wie “Ich finde es entkräftend, so viel Empathie zu bieten” oder “Ich habe Probleme damit, emotional zu geben”, dann kann es weniger sein eines konfrontativen Gesprächs.

‘Wenn Sie sich nicht gehört fühlen, denken Sie darüber nach, wie Sie wirklich klar sein können, damit Ihr Partner erkennt, was vor sich geht.

'Klarheit, Offenheit und Ehrlichkeit helfen ihnen zu verstehen, was bei Ihnen vor sich geht.'

Allerdings, wenn Ihre Sorgen werden nicht mit Empathie beantwortet oder Sie bemerken toxische Muster, es ist wahrscheinlich an der Zeit zu gehen.

Keine Beziehung sollte Ihre emotionalen Fähigkeiten so stark belasten.

Auf dem Weg ins Neue Beziehungen mit gesundem Einfühlungsvermögen

Holly, eine Beraterin bei Relate, sagt uns: „Erkennen Sie zuerst, dass Sie diese Eigenschaft haben, und versuchen Sie dann zu verstehen, was Sie davon haben, so einfühlsam und hilfsbereit zu sein. Bedenken Sie:

  • Müssen Sie gebraucht werden?
  • Ist einfühlsames Einfühlungsvermögen hilfreich, um Ihre Aufregung zu verbergen, die Sie haben könnten, weil Sie sich lieber auf andere konzentrieren möchten?

‘Wenn du verstehst, warum es dir so wichtig ist, anderen zu helfen, kann es dir helfen zu verstehen, was in dir fehlt und du versuchst, mit viel Einfühlungsvermögen zu füllen.

'Die Arbeit daran kann Ihnen helfen, sich selbst mehr Freundlichkeit und Mitgefühl zu schenken, was Sie wirklich brauchen und verdienen.'

Möchten Sie eine Geschichte teilen?

Kontaktieren Sie uns per E-Mail an MetroLifestyleTeam@Metro.co.uk.

DITER SHELENBERG

By DITER SHELENBERG

Autor Dieter Shelenberg shelenberg@lzeitung.com Diter Shelenberg ist seit 2013 als Reporterin am News Desk tätig. Zuvor schrieb sie über junge Adoleszenz und Familiendynamik für Styles und war Korrespondentin für rechtliche Angelegenheiten für das Metro Desk. Bevor Diter Shelenberg zu Lzeitung.com kam, arbeitete er als Redakteur bei der Village Voice und als freier Mitarbeiter für Newsday tel +(41 31)352 05 21