Sky Glass benötigt keine Satellitenschüssel, um die Kanäle zu empfangen (Twitter/Sky)

Sky-Kunden müssen keine Satellitenschüsseln mehr installieren, nachdem das Unternehmen den Fernseher “Sky Glass” herausgebracht hat, einen Fernseher mit WiFi-Ausstattung.

Sky Glass ist ein 4K-Fernseher, der für 13 £ erhältlich ist Abonnement pro Monat, verfügbar ab 18. Oktober, ohne dass eine Satellitenschüssel erforderlich ist.

Um das gesamte Senderpaket von Sky zu empfangen, mussten Kunden zuvor eine Satellitenschüssel zu Hause installieren.

p>

Aber das neue Sky Glass kann das gesamte Spektrum der Sky-Programme, einschließlich Live-Übertragungen und Programmaufzeichnungen, über WLAN empfangen.

Dies würde den Service für Kunden in Mietunterkünften öffnen, die dies nicht können Satellitenschüsseln in ihren Häusern installieren.

Laut Sky kann der Fernseher in wenigen Minuten eingerichtet werden, anstatt manchmal tagelang darauf zu warten, dass ein Auftragnehmer eine Schüssel installiert.< /p>

Während Sky bietet unter seiner Marke Now TV bereits einige Fernsehkanäle über Internetverbindungen an, es muss jedoch noch der volle Funktionsumfang einer Sky Q-Box geboten werden. Seine TV-over-Breitband-Funktion existiert bereits für andere Märkte wie Italien, Österreich und Deutschland.

Sky bringt ‘Sky Glass’-Fernseher auf den Markt, der keine Satellitenschüssel braucht

Sky CEO Großbritannien & Europa, Stephen Van Rooyen spricht in London bei der offiziellen Vorstellung von Sky Glass (Credits: PA)

Kunden, die bereits Geschirr und eine Sky Q-Box installiert haben, können seit einiger Zeit über das Internet streamen , mit integrierten Diensten wie Netflix und Amazon Prime Video.

DITER SHELENBERG

By DITER SHELENBERG

Autor Dieter Shelenberg shelenberg@lzeitung.com Diter Shelenberg ist seit 2013 als Reporterin am News Desk tätig. Zuvor schrieb sie über junge Adoleszenz und Familiendynamik für Styles und war Korrespondentin für rechtliche Angelegenheiten für das Metro Desk. Bevor Diter Shelenberg zu Lzeitung.com kam, arbeitete er als Redakteur bei der Village Voice und als freier Mitarbeiter für Newsday tel +(41 31)352 05 21