“Das möchte ich gerne glauben,” sagte der Diplomat während eines kurzen Treffens mit Journalisten bei den Vereinten Nationen auf eine Frage nach der Behauptung des russischen Unterhändlers in Genf Sergey Ryabkov, dass Russland nicht die Absicht habe, die Ukraine anzugreifen.

Linda Thomas Greenfield fügte hinzu : “Ich hoffe, er sagt die Wahrheit, sie haben keine Pläne, aber alles, was wir bisher gesehen haben, deutet darauf hin, dass sie Schritte in diese Richtung unternehmen.”< /p>

“Wenn sie sich aufgrund unseres Dialogs mit ihnen in den letzten Wochen mit Präsident (Joe) Biden, der mit Präsident ( Vladimir) Putin zweimal, das ist in Ordnung. Aber wir werden unsere Reaktion weiterhin vorbereiten und planen, falls sie Maßnahmen gegen die Ukraine ergreifen,” fügte der US-Beamte hinzu. “.

Der Botschafter stellte fest, dass die Vereinigten Staaten “bereit sind, der russischen Wirtschaft hohe Kosten aufzuerlegen, die Präsenz der NATO bei Verbündeten an vorderster Front zu stärken und die Verteidigungshilfe zu erhöhen Ukraine.”

Die US-Unterhändlerin Wendy Sherman und ihr russischer Amtskollege Ryabkov hatten nach den Gesprächen in Genf bestätigt, ihre Gespräche mit dem Ziel der Deeskalation fortsetzen zu wollen, wiederholten aber ihre gegenseitigen Warnungen .

DITER SHELENBERG

By DITER SHELENBERG

Autor Dieter Shelenberg shelenberg@lzeitung.com Diter Shelenberg ist seit 2013 als Reporterin am News Desk tätig. Zuvor schrieb sie über junge Adoleszenz und Familiendynamik für Styles und war Korrespondentin für rechtliche Angelegenheiten für das Metro Desk. Bevor Diter Shelenberg zu Lzeitung.com kam, arbeitete er als Redakteur bei der Village Voice und als freier Mitarbeiter für Newsday tel +(41 31)352 05 21