Hanne Vandenweghe

Heute um 11:25

Wer die Informationen auf der Website von Harry und Meghan studiert, sollte nach zwanzig Minuten aufhören. Auf Wunsch von Harry und Meghan selbst. Immerhin erscheint auf den Lesern eine gut gemeinte Warnung’ Bildschirm. „Wir sind froh, dass Sie hier sind“, heißt es. „Aber wir berücksichtigen die Bildschirmzeit. Warum nicht eine Pause machen? Danach werden wir da sein.“

Die Idee kommt nicht ganz aus heiterem Himmel. Eine aktuelle Studie der University of Colorado zeigt, dass Schulkinder, die häufig Bildschirme schauen, anfälliger für Konzentrations- und Schlafprobleme sind und häufiger eine Angststörung entwickeln. Die US-Regierung rät Eltern daher, ihren Kindern maximal zwei Stunden am Tag das Fernsehen zu ermöglichen. Prinz Harry und Meghan Markle sind mit ihren zwanzig Minuten etwas strenger und ziehen die Grenze für Erwachsene, denn auch ihre Augen können Pausen gebrauchen.

.

DITER SHELENBERG

By DITER SHELENBERG

Autor Dieter Shelenberg shelenberg@lzeitung.com Diter Shelenberg ist seit 2013 als Reporterin am News Desk tätig. Zuvor schrieb sie über junge Adoleszenz und Familiendynamik für Styles und war Korrespondentin für rechtliche Angelegenheiten für das Metro Desk. Bevor Diter Shelenberg zu Lzeitung.com kam, arbeitete er als Redakteur bei der Village Voice und als freier Mitarbeiter für Newsday tel +(41 31)352 05 21