Pokémon Brilliant Diamond – Low-Tech-Spiele (Bild: The Pokémon Company)

Ein Leser ist von den neuen Pokémon-Remakes unbeeindruckt und befürchtet, dass es ein weiterer Beweis dafür ist, dass Game Freak Spiele mit geringem Budget und geringem Aufwand herausbringt.

Es ist erstaunlich, wie oft es Gamern gelingt, eine Katastrophe erfolgreich vorherzusagen, die Publisher scheinbar völlig vergessen. Sie schlafen in Probleme hinein, die gewöhnliche Leute vor Monaten vorhergesagt haben, und reagieren dann überrascht, wenn genau das passiert, was alle vorhergesagt haben, genau so, wie sie es sagten. Wie der Titel wahrscheinlich schon erraten hat, bin ich heute hier, um über Pokémon Brilliant Diamond und Shining Pearl zu sprechen, auch bekannt als eines der schlimmsten Dinge, die Game Freak je getan hat.

Die Remakes sahen vom ersten Moment ihrer Ankündigung an schrecklich aus, mit einem seltsamen, völlig zufälligen niedlichen Kunststil, der immer noch die Draufsicht des DS-Originals beibehielt und dennoch die 3D-Schlachten von Sword/Shield enthielt. Es sah aus wie ein halbfertiges Fanspiel und das ist es im Grunde auch, denn obwohl Game Freak das Sagen hat, konnten sie sich nicht einmal die Mühe machen, das Spiel selbst zu machen – und es zu überprüft die Notizen die Leute, die Pokémon Home machen, das nicht einmal ein Spiel ist.

Ich habe die Remakes natürlich nicht gekauft, aber ich hoffe, niemand wird argumentieren, dass ich es nicht kritisieren kann. Ich kann mir die Trailer ansehen und sehen, wie es vollständig online abgespielt wird (es ist vor Wochen durchgesickert) und weiß alles, was ich brauche. Obwohl ich froh war zu sehen, dass die zuverlässigeren Verkaufsstellen entsprechend niedrige Punktzahlen vergeben, wie GC in ihrer Rezension.

Ich bin sehr gespannt, wie es sich in Charts nächste Woche, da ich mir nicht vorstellen kann, dass jemand von dem Filmmaterial nicht sofort abgeschreckt wird, was deutlich macht, dass dies die billigste und faulste Cash-In ist, die Pokémon je gesehen hat. Und es wurde viel gesehen.

Es ist ziemlich offensichtlich, was passiert ist. Es muss jedes Weihnachten ein neues Pokémon-Spiel geben und das war der schnellste Weg, um sicherzustellen, dass man es rechtzeitig schafft. Natürlich braucht die Welt kein neues Pokémon-Spiel, es wird nicht explodieren, wenn es ein Jahr überspringt, aber jemand bei Nintendo oder The Pokémon Company hat offensichtlich beschlossen, dass es so sein muss. Du wirst also sehen, dass du jedes Jahr etwas bekommst, sei es ein Mainline-Eintrag, ein Remake oder ein Spin-off kurz vor Weihnachten.

Die Pandemie muss es unmöglich gemacht haben, ein richtiges Remake mit der Open-World-Technologie von Sword/Shield zu machen, und so erhalten wir stattdessen ein Top-Down-Spiel, das kaum besser aussieht als das DS-Original.

Das eigentliche Problem, und wieder bin ich nicht der Erste, der das sagt, ist, dass Game Freak moralisch dagegen zu sein scheint, Geld oder Mühe für ihre Spiele auszugeben. Warum sind die Pokémon-Spiele durchweg die am schlechtesten aussehenden Spiele auf der Switch, obwohl Sword/Shield der viertgrößte Verkäufer im gesamten Format war?

Zelda: Breath Of The Wild war ein Launch-Spiel, das eigentlich nur ein getarntes Wii U-Spiel war, und doch sieht es zehnmal besser aus und ist 100-mal so groß wie Sword/Shield. Aber Game Freak ist das egal, ihre Spiele sind immer so und Brilliant Diamond/Shining Pearl beweist, dass sie in Bezug auf das, was sie auszugeben bereit sind, noch nicht einmal den Boden des Fasses erreicht haben.

Die Leute verweisen auf Pokémon Legends: Arceus als die große Hoffnung für die Zukunft, da es sich um eine 100% offene Welt handeln wird. Aber hast du die Trailer gesehen? Es sieht immer noch nicht annähernd so gut aus wie die besten Switch-Spiele und ich habe im Grunde kein Vertrauen darin, dass es eine Art High-Tech-Meilenstein ist. Stattdessen wette ich, dass es sich um eine weitere verpasste Gelegenheit mit geringem Aufwand und geringem Budget handelt.

Ich weiß, es sollte mir egal sein. Diese Spiele verkaufen sich sowieso und ich sollte zu alt dafür sein, aber ich liebte Pokémon und stellte mir immer gerne vor, wie sie sich im Laufe der Zeit entwickeln würden. Aber sie entwickeln sich überhaupt nicht. Sie werden von Game Freak und ihrer geizigen Art zurückgehalten und wenn sie nichts gegen ihre geringen Ambitionen unternehmen, werden sie dem gesamten Franchise irreparablen Schaden zufügen.

< strong>Von Leser Cofey

Die Reader-Funktion muss nicht unbedingt die Ansichten von GameCentral oder Metro darstellen.

Sie können jederzeit Ihre eigene Lesefunktion mit 500 bis 600 Wörtern einreichen, die bei Verwendung im nächsten geeigneten Wochenendfenster veröffentlicht wird. Senden Sie wie immer eine E-Mail an gamecentral@ukmetro.co.uk und folgen Sie uns auf Twitter.

Folgen Sie Metro Gaming auf Twitter und senden Sie uns eine E-Mail an gamecentral@metro.co.uk

Weitere Geschichten wie diese finden Sie auf unserer Gaming-Seite.

DITER SHELENBERG

By DITER SHELENBERG

Autor Dieter Shelenberg shelenberg@lzeitung.com Diter Shelenberg ist seit 2013 als Reporterin am News Desk tätig. Zuvor schrieb sie über junge Adoleszenz und Familiendynamik für Styles und war Korrespondentin für rechtliche Angelegenheiten für das Metro Desk. Bevor Diter Shelenberg zu Lzeitung.com kam, arbeitete er als Redakteur bei der Village Voice und als freier Mitarbeiter für Newsday tel +(41 31)352 05 21