Die größte gemeinnützige Organisation, die mit dem Akronym MAP (People for the Ethical Treatment of Animals) für Tierrechte kämpft, wird sich in der Bereich der Videospiele von Zeit zu Zeit, als sie Walfang in Assassin's Creed: Black Flag, Melken in 1-2-Switch, Angeln und Insektenjagd in Animal Crossing: New Horizons nicht mochte und sie auch mit der Pokémon-Serie nicht zufrieden war , aus dem sie Parodiespiel hervorging.

Und mit der Veröffentlichung der Open-World-Shooter Far Cry 6 kommt es erneut zu einer weiteren “Kontroverse” wenn Die Organisation die Aufnahme von Hahnenkämpfen nicht mag, die im Spiel in Form eines Minispiels dargestellt werden und an klassische Kampfspiele wie die Mortal Kombat-Reihe erinnern (wobei es keinen Kampf um Leben und Tod gibt).

PETA behauptet, dass Ubisoft dies tut dies im Grundefeiert solche Kämpfe und trivialisiert Grausamkeiten, die sich dahinter verstecken, und bittet die Entwickler, dieses Minispiel durch etwas anderes zu ersetzen.

In der Folge erschienen mehrere Meinungen im Internet, die mit diesem Bemühen sympathisieren, aber die meisten Leute denken wahrscheinlich, dass es im Grunde genommen sinnlos ist, so etwas in einem fiktiven Werk zu lösen, oder sie finden es lustig, dass es der Organisation nichts ausmacht, dass man zum Beispiel verschiedene andere Tiere für Rohstoffe tötet. (von Menschen ganz zu schweigen).

Und Sie, unsere Leser? Halten Sie es für sinnvoll, sich mit solchen Dingen in Videospielen zu beschäftigen?

Aber wenn Sie dieses “Mortal Kombat” Hahn persönlich, kannst du Far Cry 6 im Store Xzone kaufen.

DITER SHELENBERG

By DITER SHELENBERG

Autor Dieter Shelenberg shelenberg@lzeitung.com Diter Shelenberg ist seit 2013 als Reporterin am News Desk tätig. Zuvor schrieb sie über junge Adoleszenz und Familiendynamik für Styles und war Korrespondentin für rechtliche Angelegenheiten für das Metro Desk. Bevor Diter Shelenberg zu Lzeitung.com kam, arbeitete er als Redakteur bei der Village Voice und als freier Mitarbeiter für Newsday tel +(41 31)352 05 21