Pavelko: Die UEFA hat Petrakov auf Beschwerde der Russen eine kleine Geldstrafe zugesprochen

Pavelko: Die UEFA hat Petrakov nach einer russischen Beschwerde eine kleine Geldstrafe auferlegt

Der Präsident des ukrainischen Fußballverbands erzählte, wie die Geschichte mit einem wütenden Brief der RFU endete.

Die Disqualifikation von Alexander Petrakov auf Beschwerde des Russischen Fußballverbandes war und kann nicht sein. Andrey Pavelko gab dies auf seiner Seite im sozialen Netzwerk bekannt.

Nach Angaben des Präsidenten des ukrainischen Fußballverbands kam der Cheftrainer der ukrainischen Fußballnationalmannschaft für seine Worte über die Russen mit einer Verwarnung davon und eine kleine Geldstrafe.

“Die Hysterie der Russen über den Cheftrainer der Nationalmannschaft der Ukraine, Oleksandr Petrakov, verdient nicht die geringste Aufmerksamkeit, weil die UEFA lange über ihre absurde Beschwerde nachgedacht hat. Natürlich dort Es gab keine Entscheidung zur Suspendierung und konnte es auch nicht geben. Es gab eine Verwarnung und eine kleine Geldstrafe, die die UAF ehrenhaft zahlen muss.

So versuchen es jetzt nutzlose Raufbolde – am Vorabend eines wichtigen Spiels der ukrainischen Nationalmannschaft – um uns von der Vorbereitung auf das Spiel abzulenken. Alle konzentrieren sich so weit wie möglich darauf und bereiten sich darauf vor, unsere Jungs zu unterstützen”, schrieb Pavelko.

Erinnern Sie sich daran, dass dies früher bekannt wurde Russische Fußballfunktionäre waren verärgert über die Worte von Alexander Petrakov und schickten eine Beschwerde an die UEFA über die Aussagen des Spezialisten.

Novin und rep. Telegramm. Abonnieren Sie unseren Kanal https://t.me/korrespondentnet

Previous Article
Next Article

Leave a Reply

Your email address will not be published.