Night School Studios, der Entwickler des Indie-Spiels Oxenfree, wurde von Netflix übernommen. Das Unternehmen wird nun Spiele für die Streaming-Plattform entwickeln. Das Studio sagt, dass es weiter an der bereits angekündigten Fortsetzung von Oxenfree arbeiten wird.

Night School Studios ist das erste Spielestudio, das Netflix erwirbt. Laut Night School Studios ermöglicht Netflix es Spielestudios, Millionen von Menschen mit Unterhaltung zu versorgen, genau wie bei Fernsehen und Filmen. Da sich der ehemalige Indie-Entwickler auf Story-Spiele konzentriert, passt das Unternehmen laut Unternehmen gut zu Netflix.

Früher berichtete Netflix, sich mehr auf Spiele zu konzentrieren. Das Studio testete letzten Monat in Polen mit mobilen Spielen, die dann über die Netflix-App heruntergeladen werden können, aber mit dieser Übernahme scheint es, dass auch Spiele speziell für den Dienst entwickelt werden. Es wurde nicht bekannt gegeben, wann Netflix eigene Spiele auf dem Dienst anbieten wird und ob diese Spiele auch an anderen Orten spielbar sein werden.

Netflix hat bereits zwei Spiele veröffentlicht, die auf der Netflix-Originalserie Stranger Things basieren. Der erste ist nur für mobile Geräte verfügbar, aber die Fortsetzung kam auch auf PC und Konsolen heraus. Diese beiden Spiele standen auch beim oben genannten Test in Polen zum Download bereit.

Night School Studios hat seit seiner Einführung im Jahr 2014 vier Spiele veröffentlicht, von denen das bekannteste Oxenfree aus dem Jahr 2016 ist. Die Geschichte spielt eine große Rolle Rolle in diesem Spiel gibt es unterschiedliche Enden, abhängig von den erzählerischen Entscheidungen, die die Spieler treffen. Das Studio ist derzeit mit Oxenfree II: Lost Signal beschäftigt. Night School betont in der Ankündigung, dass die Übernahme von Netflix die Entwicklung dieses Spiels nicht beeinflussen wird.

Das Avonturengame Oxenfree von Night School Studio

DITER SHELENBERG

By DITER SHELENBERG

Autor Dieter Shelenberg shelenberg@lzeitung.com Diter Shelenberg ist seit 2013 als Reporterin am News Desk tätig. Zuvor schrieb sie über junge Adoleszenz und Familiendynamik für Styles und war Korrespondentin für rechtliche Angelegenheiten für das Metro Desk. Bevor Diter Shelenberg zu Lzeitung.com kam, arbeitete er als Redakteur bei der Village Voice und als freier Mitarbeiter für Newsday tel +(41 31)352 05 21