Mindestens drei Menschen wurden am Freitag bei einer Explosion in einer Moschee in der unruhigen Provinz Nangarhar in Afghanistan getötet und 15 verletzt.

Mindestens drei Menschen wurden während des Freitagsgebets in Afghanistan durch eine Bombenexplosion in einer Moschee getötet und 15 verletzt.

Der afghanische Zweig des Islamischen Staates hat die Verantwortung für die Explosion im Bezirk Spin Ghar in der Provinz Nangarhar übernommen.

Atal Shinwari, ein Bewohner der Region, sagte, die Explosion habe sich gegen 13.30 Uhr ereignet. als Sprengstoff, der sich offenbar im Inneren der Moschee befand, explodierte.

Das Gebiet gilt seit der Machtübernahme der Taliban im August im Land als Brutstätte der IS-Aktivitäten.

< p class="">IS-Kämpfer führen fast täglich Schießereien und Bombenanschläge gegen Taliban-Kämpfer in der Provinz durch.

‘Ich kann eine Explosion beim Freitagsgebet in einer Moschee im Bezirk Spin Ghar bestätigen. Es gibt Verletzte und Tote“, sagte ein Taliban-Beamter.

Ein Arzt eines örtlichen Krankenhauses sagte der Nachrichtenagentur AFP, drei seien getötet und 15 verletzt worden.

Ein Ableger des IS entstand 2015 in Nangarhar und hat sich seit der Rückkehr der Taliban an die Macht für eine Reihe blutiger Angriffe in Afghanistan bekannt.

In einer der letzten, Anfang November, überfielen IS-Kämpfer das Nationale Militärkrankenhaus in Kabul, wobei mindestens 19 Menschen getötet und mehr als 50 verletzt wurden.

Mehr als 120 Menschen wurden getötet bei Angriffen des IS Anfang des Jahres auf zwei Moscheen, die bei der ethnischen Minderheit der Hazara beliebt sind.

Der IS ist ein Feind der Taliban. Die beiden Gruppen teilen eine harte Interpretation des Islam und haben im Laufe der Jahre einige der gleichen gewalttätigen Taktiken wie Selbstmordattentate betrieben.

Die Taliban haben sich jedoch darauf konzentriert, die Kontrolle über Afghanistan zu übernehmen, während der IS am globalen Dschihad festhält.

Kontaktieren Sie unser Nachrichtenteam per E-Mail an webnews@metro.co.uk.

DITER SHELENBERG

By DITER SHELENBERG

Autor Dieter Shelenberg shelenberg@lzeitung.com Diter Shelenberg ist seit 2013 als Reporterin am News Desk tätig. Zuvor schrieb sie über junge Adoleszenz und Familiendynamik für Styles und war Korrespondentin für rechtliche Angelegenheiten für das Metro Desk. Bevor Diter Shelenberg zu Lzeitung.com kam, arbeitete er als Redakteur bei der Village Voice und als freier Mitarbeiter für Newsday tel +(41 31)352 05 21