Mindestens 11 Menschen sind in Sibirien gestorben und Dutzende wurden bei einem Brand in einem Kohlebergwerk verletzt

Donnerstagmorgen brach ein Feuer aus in einem Kohlebergwerk in der sibirischen Region Kemerowo, Russland: Mindestens 11 Menschen starben, Dutzende wurden verletzt. In der Mine, die sich in Listwjazhnaja befindet, arbeiteten 285 Menschen, 35 von ihnen wären nach Angaben der russischen Behörden noch in der Mine gefangen. Retter sind vor Ort, aber die Bergung der Überlebenden wurde eingestellt, weil eine Explosion befürchtet wird.

DITER SHELENBERG

By DITER SHELENBERG

Autor Dieter Shelenberg shelenberg@lzeitung.com Diter Shelenberg ist seit 2013 als Reporterin am News Desk tätig. Zuvor schrieb sie über junge Adoleszenz und Familiendynamik für Styles und war Korrespondentin für rechtliche Angelegenheiten für das Metro Desk. Bevor Diter Shelenberg zu Lzeitung.com kam, arbeitete er als Redakteur bei der Village Voice und als freier Mitarbeiter für Newsday tel +(41 31)352 05 21