Einer der Kapitolstürmer in Washington, der auch einen Offizier angegriffen hat , wurde zu 41 Monaten Haft verurteilt. Es ist das bisher schwerste Urteil für die Ausschreitungen.

Der Mann aus dem Bundesstaat New Jersey ist der erste Verdächtige, der wegen Körperverletzung verurteilt wurde Polizisten bei der Erstürmung des US-Parlamentsgebäudes Anfang des Jahres. Es geht um einen Fitnessstudiobesitzer, der in Kampfkünsten trainiert ist.

Bei seiner Festnahme hat er einen Beamten gestoßen und ins Gesicht geschlagen. Er sagte vor Gericht, dass er seine Taten bereue. Der Mann wurde zu 44 Monaten Gefängnis verurteilt.

120 verdächtigt Polizeibrutalität

Insgesamt 120 Randalierer stehen im Verdacht, Gewalt gegen Polizisten angewendet zu haben. Etwa 140 Polizisten wurden bei dem Sturm verletzt, ein weiterer starb einen Tag später. Vier Beamte nahmen sich später das Leben.

Die Kapitol-Unruhen fanden letzten Januar statt. Unterstützer des damaligen Präsidenten Donald Trump brachen in das Repräsentantenhaus ein, um zu verhindern, dass Joe Biden zum Sieger der Präsidentschaftswahl erklärt wird. Mehr als sechshundert Menschen wurden festgenommen.

DITER SHELENBERG

By DITER SHELENBERG

Autor Dieter Shelenberg shelenberg@lzeitung.com Diter Shelenberg ist seit 2013 als Reporterin am News Desk tätig. Zuvor schrieb sie über junge Adoleszenz und Familiendynamik für Styles und war Korrespondentin für rechtliche Angelegenheiten für das Metro Desk. Bevor Diter Shelenberg zu Lzeitung.com kam, arbeitete er als Redakteur bei der Village Voice und als freier Mitarbeiter für Newsday tel +(41 31)352 05 21