Die Waffeln sind mehr als durchgebraten (Bild: SWNS)

Das Frühstück wurde für Tausende ruiniert, als ein LKW voller Kartoffelwaffeln gehen zur Hauptverkehrszeit auf der Autobahn in Flammen auf.

Die Ladung des Lkw wurde mehr als nur ein wenig gut gemacht, nachdem sie während des Feuers auf der M6 in Cheshire in Brand gesteckt worden war.

Die verkohlten Überreste von Hunderten von Packungen mit Birdseye-Waffeln waren hinten im Fahrzeug zu sehen, nachdem die Feuerwehr die Flammen gelöscht hatte.

Es brach aus in dem LKW, der heute Morgen gegen 7.10 Uhr auf dem Standstreifen geparkt war.

Lkw-tragen Hunderte Kartoffelwaffeln fangen auf Autobahn Feuer

Verletzt wurde bei dem Brand niemand (Bild: SWNS)

LKW mit Hunderten von Kartoffelwaffeln fängt auf der Autobahn Feuer

Es kam zu weiteren Verspätungen als eine Stunde (Bild: SWNS)

Lkw-tragen Hunderte Kartoffelwaffeln fangen auf Autobahn Feuer

Die Ladung musste mit einem Kran abtransportiert werden (Bild: SWNS)

Das Feuer verursachte lange Verzögerungen zwischen den Anschlussstellen 20 und 21, für Lymm und Woolston.

Die Polizei von Cheshire bestätigte, dass der Fahrer unverletzt blieb und vor Ort blieb, um den Beamten und Brandermittlern zu helfen.

Das Feuer war um 9.30 Uhr, aber ein spezieller Greiferkran musste hergebracht werden, um den Inhalt zu entfernen.

Cheshire Fire and Rescue hat nicht bestätigt, was mit den Waffeln passiert ist, nachdem sie vom Gelände entfernt wurden.

Ein Sprecher von Highways England sagte, der Vorfall habe zu Verspätungen von mehr als 90 Minuten gegenüber den üblichen Fahrzeiten geführt.

Kontaktieren Sie unser Nachrichtenteam per E-Mail an webnews@metro.co.uk.

DITER SHELENBERG

By DITER SHELENBERG

Autor Dieter Shelenberg shelenberg@lzeitung.com Diter Shelenberg ist seit 2013 als Reporterin am News Desk tätig. Zuvor schrieb sie über junge Adoleszenz und Familiendynamik für Styles und war Korrespondentin für rechtliche Angelegenheiten für das Metro Desk. Bevor Diter Shelenberg zu Lzeitung.com kam, arbeitete er als Redakteur bei der Village Voice und als freier Mitarbeiter für Newsday tel +(41 31)352 05 21