Meinung|Meinung des Lesers

Die größte Bedrohung für unsere Altersgruppe neben dem Coronavirus sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Die Regierung hat vorgeschlagen, öffentliche Räume zunächst für einige Wochen, aber praktisch auf unbestimmte Zeit zu schließen. Der Grund ist natürlich das sich schnell ausbreitende Coronavirus, dessen Auswirkungen von tödlich bis gar nicht existent sind.

Hobbies-Einschränkungen für Kinder und Jugendliche sind geplant. Ihre Nachteile sind unmittelbar und die Auswirkungen sind dauerhaft. Das gleiche gilt für Gruppenübungen für Erwachsene – die endgültige Belichtungszeit ist natürlich kürzer.

Das Durchschnittsalter der Spieler unserer Volleyballmannschaft, die in der Regionalserie Südfinnland spielen, beträgt über 40 Jahre. Volleyball ist seit Jahrzehnten unser Sport. In zwei Jahren mussten wir unsere Spielsaison zweimal mittendrin unterbrechen. Viele Teams in unserer Serie haben die Hoffnung aufgegeben und aufgrund dieser Sperren aufgehört.

Innerhalb von zwei Jahren sind einige Dutzend Menschen im Alter zwischen 40 und 60 Jahren an der Coronavirus-Erkrankung gestorben. Einige Hundert sind schwer erkrankt. Wir haben die Empfehlungen für Impfungen und Abstände gewissenhaft befolgt und unsere Spiele haben sich nicht infiziert. Ohne Corona-Pass war das Spielen nicht möglich.

Eine größere Bedrohung für unsere Altersgruppe sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Deshalb haben wir unser Training Jahr für Jahr fortgesetzt, aber jetzt ist es gesperrt. Eine neue Sportart zu finden ist in diesem Alter praktisch zu spät, da der alte Hund nicht so leicht neue Tricks lernt. Das Versprechen der befreienden Wirkung eines Corona-Passes fühlt sich angesichts der jüngsten Nachrichten wie ein Betrug an.

Die Höhe des Coronavirus-Risikos sollte vorsichtig sein im Verhältnis zum Ganzen bewertet. Basierend auf den vorgelegten Zahlen sieht es im Vergleich zu anderen Bedrohungen unserer Kollegen klein aus.

Rette uns – lass uns spielen.

Timo Hyvönen

Volleyballer seit 1979

Helsinki

Lesermeinungen sind Reden von HS-Lesern, ausgewählt und geliefert von der HS-Redaktion. Du kannst einen Kommentar hinterlassen oder die Prinzipien des Schreibens unter www.hs.fi/kirjtamielipidekirjoitus/lesen.

.
#Reader #opinion #young #people #play #adults

DITER SHELENBERG

By DITER SHELENBERG

Autor Dieter Shelenberg shelenberg@lzeitung.com Diter Shelenberg ist seit 2013 als Reporterin am News Desk tätig. Zuvor schrieb sie über junge Adoleszenz und Familiendynamik für Styles und war Korrespondentin für rechtliche Angelegenheiten für das Metro Desk. Bevor Diter Shelenberg zu Lzeitung.com kam, arbeitete er als Redakteur bei der Village Voice und als freier Mitarbeiter für Newsday tel +(41 31)352 05 21