Kiew, 25. November, LETA – AFP. Kiew warnte Russland am Donnerstag davor, in die Ukraine einzudringen, und sagte, Moskau müsse für einen solchen Versuch teuer bezahlen.

Westliche Länder haben diesen Monat ihre Besorgnis darüber geäußert, dass Russland die militärischen Aktivitäten an den Grenzen der Ukraine verstärkt hat . Unter anderem äußerten die Vereinigten Staaten ernsthafte Besorgnis über die Zunahme der Zahl der russischen Truppen an der Grenze.

Der ukrainische Außenminister Dmitro Kuleba sagte, es sei schwer zu erraten, was der russische Präsident Wladimir Putin dachte, aber Kiew tue alles, um den Kreml von einer Aggression abzuhalten.

“Wir versuchen, ihn dazu zu bringen erkennen, dass er einen neuen Angriff auf die Ukraine teuer bezahlen wird,” sagte er.

“Moskau muss sich über die politischen, wirtschaftlichen und menschlichen Verluste im Klaren sein, die es angesichts einer neuen Phase der Aggression erleiden wird,” sagte Kuleba. “Es ist also besser, es nicht zu tun,” fügte er hinzu.

Die US-Botschaft in der Ukraine hat US-Bürger am Mittwoch vor „ungewöhnlichen russischen Militäraktivitäten nahe der ukrainischen Grenze und auf der besetzten Krim“ gewarnt.

Moskau hat die wachsenden Befürchtungen des Westens zurückgewiesen Russland könnte sich auf eine Invasion in der Ukraine vorbereiten.

Putin sagte am Mittwoch dem Präsidenten des Europäischen Rates Charles Michel, er sei besorgt über Provokationen in Kiew, um die Spannungen in der Ostukraine zu eskalieren, sagte der Kreml.

Im Februar 2014 besetzte Russland die ukrainische Halbinsel Krim. Seit April 2014 haben von Moskau unterstützte und bewaffnete Militante, Saboteure und Soldaten der regulären Einheiten Russlands große Gebiete in den Regionen Luhansk und Donezk in der Ostukraine besetzt.

Im Konflikt in der Ostukraine 13.000 Menschen wurden getötet und fast drei Millionen sind geflohen.

Bestrafung Russlands für die Annexion der Krim und die Destabilisierung der Ostukraine, die EU, die USA und andere westliche Länder haben Sanktionen gegen viele Russlands verhängt. 8217;s Spitzenbeamte, der unmittelbare Kreis des Kremls und Russlands Finanz-, Verteidigungs-, Energie- und andere Sektoren.

DITER SHELENBERG

By DITER SHELENBERG

Autor Dieter Shelenberg shelenberg@lzeitung.com Diter Shelenberg ist seit 2013 als Reporterin am News Desk tätig. Zuvor schrieb sie über junge Adoleszenz und Familiendynamik für Styles und war Korrespondentin für rechtliche Angelegenheiten für das Metro Desk. Bevor Diter Shelenberg zu Lzeitung.com kam, arbeitete er als Redakteur bei der Village Voice und als freier Mitarbeiter für Newsday tel +(41 31)352 05 21