Zweithöchste Spielzeit für die Clippers (31 Minuten), Nicolas batum reichte nicht für Los Angeles gewinnt New Orleans (81-94), eines der schlechtesten Teams der NBA. Statistisch gesehen ist das Kind des MSB mit 12 Punkten bei 4/7, 3 Rebounds und 1 Interception noch nicht unwürdig.

Detroit hatte von vornherein nicht viel Glück, den Spitzenreiter Golden State zu erhalten. Aber der unglaubliche Stephen Curry blieb in Zivil zurück, was das Kräfteverhältnis ausbalancierte. Somit kamen die Pistons nicht weit vom Sieg (102-105). Killian Hayes war in den Startlöchern und hatte einen heiklen Abend mit 3 1/4 Punkten, 4 Rebounds, 1 Assist, 1 Interception und 5 Fouls in 18 Minuten.

Endlich , Frank Ntilikina hatte eine alptraumhafte Shooting-Nacht gegen Phoenix (0/7), konnte aber anderswo Wirkung erzielen. Zusätzlich zu seinen vier Freiwürfen hat der Elsässer in seinen 18 Minuten auf dem Feld, in denen Dallas auch das Beste der Sonnen (+2) holte, 3 Rebounds, 5 Assists und 3 Steals gesammelt. Aber es ist das Franchise von Arizona, das den Gewinner (112-104) hinterlässt, seinen 11. Sieg in Folge! Mit einem echten Event für den ehemaligen Straßburger Ishmail Wainright, der in den letzten 48 Sekunden für seine erste NBA auf dem Parkett zu sehen war!

DITER SHELENBERG

By DITER SHELENBERG

Autor Dieter Shelenberg shelenberg@lzeitung.com Diter Shelenberg ist seit 2013 als Reporterin am News Desk tätig. Zuvor schrieb sie über junge Adoleszenz und Familiendynamik für Styles und war Korrespondentin für rechtliche Angelegenheiten für das Metro Desk. Bevor Diter Shelenberg zu Lzeitung.com kam, arbeitete er als Redakteur bei der Village Voice und als freier Mitarbeiter für Newsday tel +(41 31)352 05 21