Asus scheint ein Z690-Motherboard zur Überprüfung in der Box an ein B660-Gerät geschickt zu haben. Ein Feld, das darauf hinweist, dass Motherboards mit der kommenden Steuerschaltung möglicherweise keine Unterstützung für PCI Express 5.0 haben.

Mit der Einführung der Alder-Lake-Architektur von Intel wurde auch die Z690-Steuerung auf den Markt gebracht Schaltkreis. Dieser steht ganz oben in der Hierarchie neuer Regelkreise für Verbraucher. Intel wird voraussichtlich auch Steuerschaltungen für niedrigere Preisklassen auf den Markt bringen. Unter diesen wird erwartet, dass der B660 der Steuerschaltkreis für gesperrte Nicht-K-Prozessormodelle der Mittelklasse ist.

Dieser kommende Steuerschaltkreis sieht jetzt so aus, als könnte er ohne Unterstützung für PCI Express 5.0 auskommen. worauf das Z690 stolz sein kann. Die Informationen stammen von Videocardz, die behauptet, ein Bild der Box für einen B660 von einer nicht namentlich genannten Quelle erhalten zu haben. Die fragliche Box muss zusammen mit einem Z690-Motherboard zur Überprüfung verschickt worden sein.

Sollte sich herausstellen, dass das B660 tatsächlich ohne Unterstützung für PCI Express 5.0 auskommt, es kann wahrscheinlich viele Augenbrauen hochziehen. Dies liegt daran, dass PCI-Express-5.0-Pfade mit den Prozessoren selbst und nicht mit der betreffenden Steuerschaltung verbunden sind. Eine andere Möglichkeit besteht darin, dass Intel den Motherboard-Herstellern die Wahl zwischen PCIe 5.0 und 4.0 auf ihren B660-Motherboards überlassen wird. Wie die Speicherunterstützung des Z690, wo wir entweder DDR4 oder DDR5 sehen, je nachdem, in welche Preisklasse das jeweilige Motherboard passt.

Niedrigster Preis auf Prisjakt.se (Affiliate )

DITER SHELENBERG

By DITER SHELENBERG

Autor Dieter Shelenberg shelenberg@lzeitung.com Diter Shelenberg ist seit 2013 als Reporterin am News Desk tätig. Zuvor schrieb sie über junge Adoleszenz und Familiendynamik für Styles und war Korrespondentin für rechtliche Angelegenheiten für das Metro Desk. Bevor Diter Shelenberg zu Lzeitung.com kam, arbeitete er als Redakteur bei der Village Voice und als freier Mitarbeiter für Newsday tel +(41 31)352 05 21