In der SCHWEIZ strafrechtlich verurteilt antisemitische äußerungen von Soral

SuisseL’verein zur bekämpfung des antisemitismus beklagt, dass der polemiker installiert Lausanne, die sagt, „Franco-Suisse“, sie nimmt wieder zu den juden in einem video.

La CICAD dénonce pénalement des propos antisémites de Soral

Alain Soral hat bereits verurteilt wurde mehrfach in Frankreich.

«Soral hat (fast immer) recht – Reflexionen über das couillonavirus», so der titel, ein video von Alain Soral vor kurzem über das internet verbreitet, berichtet die Coordination intercommunautaire gegen antisemitismus und diffamierung (CICAD) am donnerstag in einer pressemitteilung.

Zu den aussagen déclamées und abgespielt über 400’000 mal auf YouTube: «Ich werde sie trotzdem nennen, die menschen, die heute unterstützung für die medizin Staat: daher haben wir Lévy, Buzyn, Hirsch, Bricht, Deray, Jakob, Salomo… Endlich, ich will sagen… Es ist die Liste von Schindler, eh.» Die kommentare seiner anhänger sind alle so erbärmlich, fällt der CICAD. Die hat ebenfalls eine strafanzeige an die waadtländer justiz.

Haftbefehl

Alain Soral ist bekannt für die französische justiz. Er wurde bereits verurteilt, mehrfach, insbesondere zu 1 jahr gefängnis am 15. april 2019 für die verweigerung, und dann die gleiche strafe am 2. oktober 2019 für rassistische beschimpfungen und antisemitische – 2018, hatte er qualifiziert ist, in einem video, das Pantheon in Paris, der «deponie» koscheren kurz nach der beerdigung von Simone Veil und ihrem ehemann.

Ein haftbefehl wurde ausgesprochen. april 2019 bei seiner verurteilung durch die 13 Zimmer des Tribunal de grande instance von Paris, aber suspendiert worden war, wegen einer beschwerde. Das berufungsgericht musste sich bestimmen, den 22. januar, aber ein «coup de théâtre», nach «Punkt» übernommen hat, ende der diskussion.

«Es entzieht sich noch einmal ins gefängnis. Aber die verwerfungen türmen sich, folgen sich nacheinander. Es wird bald hinter gittern», reagierte dann Marc Knobel in «Le matin dimanche». Der präsident der vereinigung zur bekämpfung des antisemitismus accuse!, eine der klagenden parteien gegen Alain Soral, sagte der senator: «Er änderte seine haltung. Vor, er wurde mit seinen sympathisanten in den anhörungen, die er ausgebeutet hat, als eine bühne der politik. Seit kurzem ist er nicht mehr kommt. Am mittwoch (anmerkung der redaktion: am 15. april 2019), er war abwesend. Niemand wusste, wo er war. Sein anwalt hat sich nicht bestätigt, dass der Gerichtshof, wenn er wohnte immer noch in Frankreich.»

MEHR AUS DEM WEB  Genf eröffnet ein zentrum für flüchtlinge von 370 plätzen

Alain Soral hat Frankreich verließ. «Le matin dimanche» ergab installation in Lausanne im november letzten jahres… in der nachbarschaft der synagoge. Die extremisten von rechts erklärte auf der website seines vereins “ Gleichstellung & Versöhnung sein «für sich genommen ein pied-à-terre, in die Schweiz zu kommen und dort schreiben, die ruhe und die flucht in die hasserfüllte stimmung in Frankreich, aufgrund der handlungen, die konjugate der immigrationnistes wie bernard-henri lévy (anmerkung der redaktion: Bernard-Henri Lévy) und Attali (anmerkung der redaktion: Jacques) und anführer von bürgerkriegs wie Éric Zemmour».

Die endgültige registrierung von Alain Soral in Lausanne am 15 januar, sieben tage vor ablauf der 22. «Er flieht vor der französischen justiz. Es ist heute ein exil», erläuterte Markus Knobel in «Le matin dimanche». Der französische historiker und fügte hinzu: «Wir lâcherons nichts in Frankreich. Und in der Schweiz verbände bewachen. Er wusste, dass sie nehmen die relais.»

Doppelte staatsbürgerschaft

Alain Soral sagt, „Franco-Suisse“. Diese doppelte staatsangehörigkeit erwähnt wird, als mögliche erklärungen für den umzug nach Lausanne. Philippe Grumbach, der anwalt der CICAD, einer schweizer vereinigung, erklärte, die im januar in «Le matin dimanche», dass die Schweiz, wie alle Staaten das recht, nicht liefert, nicht seine angehörigen. Der Bund könnte so nicht reagieren positiv auf eine entsprechende anfrage formuliert, die von Frankreich. «An die europäische auslieferungsübereinkommen, Alain Soral könnte, im gegensatz dazu beurteilt werden, erneut für denselben sachverhalt aber nicht veranlasst, eine haftstrafe verbüßt in der französischen Schweiz», so der spezialist recht.

Die SCHWEIZ ist mehr denn je auf der hut, während diese gesundheitliche krise, die begleitet wird von einer alarmierenden zunahme von über complotistes und antisemitischer, auch in der Schweiz. Der Covid-19 ist vorwand für die antisemitische welle, insbesondere über das internet und die sozialen netzwerke. Der verein hat sich so vor kurzem drei verfahren der strafanzeige gegen urheber von antisemitischen äußerungen, betonte Johanne Gurfinkiel, generalsekretär der CICAD. «Wir reden über leute, die stellen mit dem geschmack des tages der jüdische verschwörung», bedauert er.

Share Button
Previous Article
Next Article