In Argentinien schlug ein Fußballspieler eine Schiedsrichterin

In Argentinien schlug ein Fußballspieler eine Schiedsrichterin

Gemeinheit an Die Rolle eines Amateurspielervereins kann den Angreifer eine lebenslange Sperre kosten.

Ein eklatanter Vorfall ereignete sich in Argentinien während eines Spiels zwischen den Amateurteams Garmence und Deportivo Independencia in der Stadt Tres Arroyos.

In der zweiten Spielhälfte foulte einer der Spieler in der Mitte des Spielfelds und schlug den Ball nach dem Pfiff des Schiedsrichters aus dem Feld. Die 30-jährige Schiedsrichterin Dalma Kortadi, die dieses Spiel regelkonform leitete, zeigte Garmense-Spieler Christian Tirone die gelbe Karte.

Der Spieler war jedoch über die Verwarnung empört, und er fing an, den Hauptschiedsrichter verbal zu beleidigen, wofür er auch regelkonform eine rote Karte erhielt und vom Feld genommen wurde.

Aber der Spieler beruhigte sich nicht darauf, und während das Mädchen gerade seinen Nachnamen aufschrieb, rannte er gemein von hinten auf sie zu und schlug ihr mit der Faust auf den Kopf.

Dalma Kortadi fiel auf den Rasen und stand nach wenigen Sekunden wieder auf. Das Spiel wurde unterbrochen und die Schiedsrichterin ins Krankenhaus gebracht. Nach der Untersuchung wurde sie freigelassen.

Was den Raufbold betrifft, konnte nur die Polizei das beruhige Ihn. Ein unangemessener Fußballspieler wurde direkt auf dem Feld festgehalten. Laut Daily Mail droht ihm nun nicht nur eine lange Sportsperre, sondern auch Probleme mit dem Gesetz.

Kortadi sagte nach dem Angriff, sie wolle Anzeige gegen den 34-jährigen Fußballer erstatten Spieler.

“Ich bin etwas überwältigt von dem, was passiert ist, aber ansonsten ist alles in Ordnung und ich habe die Unterstützung von Kollegen und Familie. Die Ärzte haben mir gesagt, ich solle mich ausruhen.

Ich Ich kann mich immer noch nicht damit abfinden, was passiert ist. Alles, was ich will, ist die Wiederherstellung der Gerechtigkeit.

Das Geschlecht und ob es von einem Mann oder einer Frau getan wurde, spielt hier keine Rolle. Wichtig ist, dass dies der Fall ist Aggressivität gibt es weder im Fußball noch anderswo.

Menschen wie dieser Mann haben im Fußball nichts zu suchen”, sagte Kortadi.

Previous Article
Next Article

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *