Huawei hat in China zwei neue Laptops vorgestellt – das Huawei MateBook 16 und das Huawei MateBook 14s, die in den nächsten Zeilen besprochen werden. Dabei können wir auf Intel Generation 11 Chipsätze, hochwertige Verarbeitung oder ein 90Hz Display zählen. Es ist die höhere Bildwiederholfrequenz, die eher den Displays von Mobiltelefonen als von Laptops vorbehalten ist (wenn wir die Gaming-Displays nicht mitzählen, die ebenfalls 144 Hz und höhere Frequenzen haben). Werfen wir also einen Blick auf ihn.

Huawei MateBook 14s vorgestellt

Gehäuse Huawei MateBook 14s Es besteht aus Aluminium und das Notebook wiegt 1,43 kg und ist an der dicksten Stelle 16,7 mm dick. Im Inneren befinden sich zwei Lüfter, die die Prozessoren Intel Core i5-11300H nebo Intel Core i7-11370H kühlen. Beide haben vier Kerne und acht Threads, für die Grafikleistung sorgt dann der Chip Intel Iris Xe. Die Basiskonfiguration bietet 8 GB RAM typu LPDDR4X, kann jedoch auf 16 GB erweitert werden. Ebenso NVMe-Speicher, der grundsätzlich über eine Kapazität von 512 GB verfügt, aber auf 1 TB erweitert werden kann.

Dominant ist dann das 14,2″ Display mit einer Auflösung von 2520 x 1680 Pixel und ein praktisches 3: 2-Seitenverhältnis. Wie bereits erwähnt, hat das Display eine 90Hz Bildwiederholfrequenz, aber falls Sie Akku sparen möchten, können Sie natürlich den klassischen 60Hz-Modus einschalten. Die maximale Helligkeit erreicht dann 400 cd/m² und Huawei verspricht zudem 100 % sRGB-Abdeckung. Sie werden auch die Tatsache genießen, dass das Display ein Touchscreen ist. An den Seiten finden wir zwei USB-C-Ports, die zum Aufladen des Notebooks, aber auch zum Datentransfer genutzt werden können. Außerdem gibt es einen DisplayPort-, USB-A 3.2 Gen1-, HDMI- oder Audioanschluss. Von der Konnektivität sind auch Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.1 erwähnenswert.

Der Laptop läuft natürlich unter Windows und wir können auch auf traditionelle Huawei-Anwendungen zählen, die einige exklusive Funktionen wie Huawei Share ermöglichen. Wenn Sie auch ein Tablet dieser chinesischen Firma besitzen, können Sie es als zweites Laptop-Display verwenden. Diese Funktion kennen wir von Apple, das dafür den Namen Sidecar verwendet. Genießen Sie außerdem vier integrierte Lautsprecher mit Huawei Sound. Im Power-Button befindet sich auch ein Fingerabdruckleser und für die Ausdauer sorgt ein 60-Wh-Akku, der über ein im Lieferumfang enthaltenes 90-W-Ladegerät aufgeladen wird. Wir zahlen 7.000 CNY für die Basisvariante in China, was ungefähr 24.200 Kronen ohne Steuern entspricht. Er wird Ende Oktober nach Großbritannien reisen und später in Europa erscheinen.

Sony verklagt Huawei. Japanische Unternehmen achten auf die beliebte Smartwatch Huawei Watch GT

News

Huawei MateBook 14s bringt eine Funktion mit, die wir von Mobiltelefonen kennen

David Trlica

Lesen: 2 Minuten (für später speichern

)

Lesen: 2 min. gespeichert für später speichern

2 Min.

gespeichert

Wie gefällt dir dein Laptop?

Quelle: pocket-lint, GSMArena

DITER SHELENBERG

By DITER SHELENBERG

Autor Dieter Shelenberg shelenberg@lzeitung.com Diter Shelenberg ist seit 2013 als Reporterin am News Desk tätig. Zuvor schrieb sie über junge Adoleszenz und Familiendynamik für Styles und war Korrespondentin für rechtliche Angelegenheiten für das Metro Desk. Bevor Diter Shelenberg zu Lzeitung.com kam, arbeitete er als Redakteur bei der Village Voice und als freier Mitarbeiter für Newsday tel +(41 31)352 05 21