NHL ⋅ Die New Jersey Devils gewinnen zum dritten Mal in Folge die NHL. Nico Hischier steuerte die Vorlage zum ersten Tor zum 4:0-Sieg gegen die New York Islanders bei.

Der Finne Janne Kuokkanen nutzte in der 13. Minute den Abpraller von New Yorker Torhüter Ilja Sorokin, der den ersten Versuch von Hischier parieren konnte. Hischier erzielte in dieser Saison seinen achten Scorerpunkt. Am Ende zeigte New Jersey, in dem auch Jonas Siegenthaler spielte, keine Probleme für den siebten Sieg im zwölften Spiel gegen das derzeit schlechteste Team der Metropolitan Division.

Roman Josi mit den Nashville Predators, Kevin Fiala mit Minnesota Wild und Pius Suter mit den Detroit Red Wings blieben ohne Punkte. Josi und sein Team konnten sich dennoch gegen die St. Louis Blues durchsetzen. Doppeltorschütze Matt Duchene erzielte den 4:3-Siegtreffer in der 3. Minute der Verlängerung auf Vorlage von Mikael Granlund, der bei allen vier Toren seinen Stock im Spiel hatte.

Fiala musste gegen Minnesota verlieren beim 2:3 gegen die Vegas Golden Knights nach den letzten vier Erfolgen in Folge noch einmal als Verlierer vom Eis. Suters Red Wings verloren zum ersten Mal nach drei Siegen mit 0:2 gegen Washington Capitals. (sda)

DITER SHELENBERG

By DITER SHELENBERG

Autor Dieter Shelenberg shelenberg@lzeitung.com Diter Shelenberg ist seit 2013 als Reporterin am News Desk tätig. Zuvor schrieb sie über junge Adoleszenz und Familiendynamik für Styles und war Korrespondentin für rechtliche Angelegenheiten für das Metro Desk. Bevor Diter Shelenberg zu Lzeitung.com kam, arbeitete er als Redakteur bei der Village Voice und als freier Mitarbeiter für Newsday tel +(41 31)352 05 21