Gabriel Martinelli beim Testspielsieg von Arsenal gegen QPR (Bild: Getty)

Gabriel Martinelli, Alexandre Lacazette und der Teenager Taylor Foran spielten am Mittwoch alle für Arsenal in einem Freundschaftsspiel hinter verschlossenen Türen gegen QPR.

Mit der laufenden Länderspielpause ist eine Reihe der Arsenal-Stars sind mit ihren jeweiligen Teams unterwegs, aber einige Spieler befinden sich noch in der Trainingsbasis des Clubs in London Colney.

Die Gunners arrangierten ein Freundschaftsspiel mit dem Londoner Klub QPR, um den Spielern einen Auslauf zu geben, und Manager Mikel Arteta eine weitere Gelegenheit, mit seinen Spielern in einer Spielsituation zu arbeiten und sich einige junge Spieler anzuschauen.

Arteta hat laut Football London ein starkes Team aufgestellt, mit den Stars der ersten Mannschaft Martinelli, Lacazette, Gabriel Magalhaes, Ben White und Ainsley Maitland-Niles, die laut Football London für die Gunners spielen.

Es ist behauptete, der 17-jährige Verteidiger Taylor Foran, der von Trainern in den Emiraten hoch bewertet wird, sei beim 3:2-Sieg von Arsenal ebenfalls ins Rennen gegangen.

Arteta hofft, dass die jüngste Dynamik von Arsenal nicht durch die Ankunft der Länderspielpause beendet wird, da der Verein am 18. Oktober gegen den Londoner Rivalen Crystal Palace in die Premier League zurückkehrt.

Die Gunners erlebten eine miserable Saisonstart – die ersten drei Spiele verloren, ohne ein Tor zu erzielen –, haben sich aber im Laufe des letzten Monats verbessert und sind auf den 11.Gabriel Martinelli, Alexandre Lacazette und der Teenager Taylor Foran spielen beim Testsieg von Arsenal gegen QPR

Taylor Foran, 17, wird bei Arsenal hoch bewertet (Bild: Getty)

Arsenal spielte zuletzt 0:0 gegen Brighton und Arteta sagte nach dem Spiel: 'In der ersten Halbzeit hatten wir Mühe, das Spiel zu dominieren.

'Sie schlugen ein wirklich aggressives Spiel vor, wir hatten Mühe, die Presse zu brechen, und das verursachte uns Probleme, weil es viele Übergänge und Einzelsituationen gab, mit denen wir nicht umgehen konnten.

'Wir haben uns ein wenig verbessert in der zweiten Halbzeit und hatten ein paar offene Situationen, die große Chancen hätten sein können.

'Wir haben heute einen Punkt geholt, weil wir die letzten 15-20 Meter des Spielfelds wirklich gut verteidigt haben . Ich denke, im Übrigen müssen wir in vielen Dingen noch besser werden.'

Weitere folgen…

DITER SHELENBERG

By DITER SHELENBERG

Autor Dieter Shelenberg shelenberg@lzeitung.com Diter Shelenberg ist seit 2013 als Reporterin am News Desk tätig. Zuvor schrieb sie über junge Adoleszenz und Familiendynamik für Styles und war Korrespondentin für rechtliche Angelegenheiten für das Metro Desk. Bevor Diter Shelenberg zu Lzeitung.com kam, arbeitete er als Redakteur bei der Village Voice und als freier Mitarbeiter für Newsday tel +(41 31)352 05 21