Ärzte sagen, dass ihre Geduld mit den Ungeimpften 'dünn wird' (Bild: Reuters/Getty/PA)

Der Leiter des Oxford-Impfprogramms sagt, dass fast jeder Covid-19-Patient auf Intensivstationen (ICUs) nicht geimpft wurde.

Professor Sir Andrew Pollard warnte diejenigen, die keine Impfung hatten sind jetzt praktisch die einzigen in Großbritannien, die Schwierigkeiten haben zu atmen.

Seine Intervention kommt mit verschiedenen Krankenhausmitarbeitern, die ähnliche Bedenken zum Ausdruck bringen – einige sagen, dass ihre Geduld mit Anti-Vaxxern und der Menge an Ressourcen, die der NHS für Menschen ausgibt, die nicht geimpft wurden, „dünn wird“.

In einem Artikel des Guardian, der gemeinsam von Brian Angus, Professor für Infektionskrankheiten der Universität Oxford, verfasst wurde, schrieb Sir Andrew: “Dieser anhaltende Horror (von Patienten, der um Atem ringt), der auf den Intensivstationen in Großbritannien stattfindet, ist jetzt weitgehend auf ungeimpfte Personen beschränkt.

„Im Allgemeinen ist Covid-19 keine Krankheit der Geimpften mehr; Impfstoffe neigen mit wenigen Ausnahmen dazu, das erstickende Leiden zu begrenzen.'

Das Vereinigte Königreich hat inzwischen fast 113 Millionen Dosen verabreicht – aber die Aufnahme der ersten und zweiten Impfung ist dramatisch zurückgegangen, mit täglichen Gesamtmengen für die ersten Jabs übersteigen kaum 35.000 in fast zwei Wochen.

Während mehr als 88% der Menschen ab 12 Jahren bereits eine erste Dosis erhalten haben, bleiben Millionen davon ungeschützt – und möglicherweise einem schweren Krankheits- und Todesrisiko ausgesetzt.

Fast alle Covid-Patienten auf der Intensivstation sind ungeimpft, Ärzte behaupten

Intensivstationen stehen diesen Winter wieder unter Druck (Bild: PA)

Fast 81 % der Menschen hatten eine zweite Impfung und 27 % eine Auffrischimpfung.

Anfang dieses Monats erzählte ein Anästhesist Metro.co.uk über die Arbeit auf der Intensivstation inmitten der Belastung durch Covid, von dem er sagte, dass er “der NHS am Rande steht”.

Dr Ed Patrick schrieb in einem Meinungsartikel: 'Ich sah mich um und stellte fest, dass fast alle meine Patienten an Covid-19 litten – und fast jeder von ihnen war ungeimpft.'

Er fügte hinzu : „Ich treffe viele gesunde Menschen, die denken, dass sie kugelsicher sind und von diesem Virus nicht besiegt werden können. Viele sind jung – in ihren 20ern, 30ern und 40ern – aber sie haben Schwierigkeiten zu atmen, selbst mit viel Sauerstoff.“

Dr. Ed fügte hinzu: „Es ist unglaublich frustrierend und traurig, einen ungeimpften Patienten zu sehen. Frustrierend, weil der Impfstoff dies wahrscheinlich verhindert hätte, traurig, weil ich weiß, was als nächstes für sie wahrscheinlich ist.

Fast alle Covid-Patienten auf der Intensivstation sind ungeimpft, behaupten Ärzte

Polizisten, die Fotos vom Tatort von ermordeten Schwestern geteilt haben,

'Ich vermute, dass die meisten meiner Patienten alles tun würden, um die Zeit zurückzudrehen und den Impfstoff zu bekommen.'

Der anonyme Mediziner fügte hinzu, dass die meisten Ressourcen, die in Krankenhäusern für Covid verwendet werden, “jetzt für Ungeimpfte ausgegeben werden – die Monate hatten, um sich einer Impfung zu unterziehen.

Einer kleinen Anzahl von Personen wurde aus bestimmten gesundheitlichen Gründen, wie Allergien gegen Bestandteile des Impfstoffs, von einer Impfung abgeraten.

Metro.co.uk hat das Gesundheitsministerium um einen Kommentar gebeten.

Kontaktieren Sie unser Nachrichtenteam per E-Mail unter webnews@metro.co.uk.

DITER SHELENBERG

By DITER SHELENBERG

Autor Dieter Shelenberg shelenberg@lzeitung.com Diter Shelenberg ist seit 2013 als Reporterin am News Desk tätig. Zuvor schrieb sie über junge Adoleszenz und Familiendynamik für Styles und war Korrespondentin für rechtliche Angelegenheiten für das Metro Desk. Bevor Diter Shelenberg zu Lzeitung.com kam, arbeitete er als Redakteur bei der Village Voice und als freier Mitarbeiter für Newsday tel +(41 31)352 05 21