EU-Außenminister erörtern Visafrage für Russland – Medien

EU-Außenminister erörtern Visafrage für Russland – Medien

Vertreter der Bundesregierung, Christine Hoffmann, erinnerte an die “skeptische” Haltung der Bundeskanzlerin hinsichtlich der Zweckmäßigkeit eines generellen Verbots der Visumerteilung für russische Staatsbürger. Dies wurde von Ukrinform berichtet.

„Am Mittwoch werden wir bei einer Sitzung über die Beziehungen der EU zu Russland über den Krieg und die Unterstützung der Ukraine sprechen. Die EU ist langfristig, wir bemühen uns, die Ukraine weiterhin zu unterstützen . Gleichzeitig reden wir darüber, die EU handlungsfähiger und widerstandsfähiger zu machen“, sagte der Sprecher des Auswärtigen Amtes, Christopher Burger, bei einem Briefing in Berlin.

Das wurde am Mittwoch berichtet , während eines Arbeitsessens werden die europäischen Minister von ihren Amtskollegen aus der Ukraine, Moldawien und Georgien begleitet.

Burger fügte hinzu, dass das Treffen in Prag auch Fragen der Zusammenarbeit mit der russischen Zivilgesellschaft und der Ausstellung von Visa aufwerfen werde für Russen.

Die Vertreterin der Bundesregierung, Christine Hoffmann, erinnerte an die “skeptische” Haltung der Bundeskanzlerin zur Zweckmäßigkeit eines generellen Visumverbots für russische Staatsbürger, die sagte, dies würde in die Hände spielen der russischen Propaganda. Gleichzeitig stellte sie fest: Berlin versteht, dass verschiedene EU-Länder unterschiedliche Visionen von diesem Problem haben.

Daran erinnern, dass der Leiter der EU-Diplomatie, Josep Borrell, die Idee der Einführung eines vollständigen nicht unterstützt Visaverbot für Russen.

Previous Article
Next Article

Leave a Reply

Your email address will not be published.