Die „F.-A.-Gauthier“ verlässt am Samstag auf der Werft Verreault Navigation des Méchins ihr Trockendock, bevor sie nach Matane im Bas-Saint- Laurent, wo in der nächsten Woche die Seetests beginnen.

Die Société des traversiers du Québec (STQ) teilte mit, dass die notwendigen Reparaturen nach dem Protokoll des Herstellers durchgeführt wurden. Während der Arbeiten gab es keine unangenehmen Überraschungen, sagte der STQ.

Die Geschäftsleitung zeigte sich zuversichtlich, dass die Reparaturen das Problem eines Öllecks an den Dichtungen an einem der Strahlruder des Bootes beheben werden.

Die Navigationstests werden es dem STQ ermöglichen, den Prozess der Wiederinbetriebnahme der Fähre abzuschließen, der hoffentlich bis Ende November und Anfang Dezember abgeschlossen sein wird.

Dieses Meer Versuche sollten über eine Woche dauern. Sind diese schlüssig, wird das Schiff dann wieder für Kunden im Einsatz sein.

Die „F.-A.-Gauthier“ ist Ende Oktober ins Trockendock eingelaufen.

Die STQ betonte, dass es möglich sein wird, die geltenden Garantien für diese Arbeiten zu überprüfen, sobald die Tests abgeschlossen sind.

Eine engmaschige Nachverfolgung wird durchgeführt.

DITER SHELENBERG

By DITER SHELENBERG

Autor Dieter Shelenberg shelenberg@lzeitung.com Diter Shelenberg ist seit 2013 als Reporterin am News Desk tätig. Zuvor schrieb sie über junge Adoleszenz und Familiendynamik für Styles und war Korrespondentin für rechtliche Angelegenheiten für das Metro Desk. Bevor Diter Shelenberg zu Lzeitung.com kam, arbeitete er als Redakteur bei der Village Voice und als freier Mitarbeiter für Newsday tel +(41 31)352 05 21