Ein deutscher Mann, der Menschen mit einem Messer angegriffen hatte, wurde von der Polizei erschossen

In Deutschland wurde ein Mann, der Menschen mit einem Messer angegriffen hatte, von der Polizei erschossen

Mann verwundete mehrere Menschen mit Ausrufen von „Allah Akbar“. Die Polizei identifizierte den Angreifer, gab ihn aber nicht öffentlich frei.

Die deutsche Polizei hat in der Nähe des Bahnhofs in Ansbach einen Mann erschossen, der auf mehrere Menschen eingestochen hat, während er Takbir rief – eine verbale Form der Erhöhung Allahs – “Allah akbar” (“Allah ist groß”). Dies berichtet die Lokalzeitung Spiegel.

Polizeibeamte haben am Donnerstagabend um 18.00 Uhr Schusswaffen eingesetzt. Der Mann wurde von mehreren alarmierten Streifenwagen angehalten.

Als er die Beamten angriff, setzte die Polizei Schusswaffen ein. Trotz Reanimationsversuchen erlag der Mann noch am Tatort seinen Verletzungen. Nichts bedroht die beiden verletzten Passanten, keiner der Vollzugsbeamten wurde verletzt.

Deutsche Strafverfolgungsbehörden haben die islamistische Grundlage des Angriffs noch nicht bestätigt.

Der Tote drehte sich um ein 30-jähriger Mann zu sein. Nähere Angaben will die Polizei nicht machen.

“Aber wir wissen, wer er ist”, teilte die Polizei mit.

Derzeit laufen Ermittlungen und Fahndungen rund um den Angreifer.< /p >

Der Mann griff mehrere Passanten an und stach auf mindestens zwei Personen ein, teilte die Polizei mit. Ihnen zufolge besteht die Möglichkeit, dass er wahllos Passanten angegriffen hat.

Erinnern Sie sich daran, dass am 4. September in Kanada 10 Menschen getötet und 18 weitere verletzt wurden. Es wurde berichtet, dass dies der blutigste Mord in Kanada war Geschichte des Landes.

p>

Früher am Donnerstag wurde bekannt, dass ein Verdächtiger eines Massenmords in Kanada festgenommen wurde.

Antworttelegramm. Abonnieren Sie unseren Kanal https://t.me/korrespondentnet

Previous Article
Next Article

Leave a Reply

Your email address will not be published.