Ein Bus voller Chorsänger wurde in Kenia von Überschwemmungen weggespült (Bild: SWNS)

Ein Bus mit Chormitgliedern wurde mitgerissen, als er versuchte, durch Hochwasser in Kenia zu fahren.

Mehr als 20 Menschen ertranken bei dem Vorfall, als Dutzende an Bord verzweifelt versuchten, aus dem Bus zu klettern, während dieser schnell im schlammigen Wasser untergetaucht war.

Der gelbe Schulbus war angeheuert worden, um den Kirchenchor am Samstag zu einer Hochzeitszeremonie zu bringen, als er auf eine überflutete Straße mit schnell fließendem Wasser stieß.

Er versuchte, mit Menschen auf der andere Seite des Flusses diente als Führer.

Aber als er ungefähr drei Viertel des Weges erreicht hatte, kippte der ganze Bus auf die Seite und begann schnell zu sinken.< /p>

Innerhalb von Sekunden war der größte Teil des Busses unter Wasser – sowohl Passagiere als auch Passanten waren um Hilfe schreien zu hören und die Leute beeilten sich, mehr Leute herauszuholen.

Ten Passagiere wurden aus dem Bus gerettet – aber Taucher haben bisher die Leichen von 23 ertrunkenen Menschen geborgen, wobei die Zahl der Todesopfer voraussichtlich noch höher sein wird.

Der Vorfall ereignete sich entlang des Flusses Enziu, etwa 200 Meilen östlich der kenianischen Hauptstadt Nairobi.

Charity Ngilu, Gouverneur von Kitui County, wo sich der Vorfall ereignete, sagte: 'Wir hatten diesen schrecklichen, schrecklichen Unfall, der sich hier am Samstagmorgen ereignet hat.

'Die Leichen, die bereits geborgen wurden, sind über 23 Jahre alt. Wir haben mehr Leichen im Bus.'

Vizepräsident William Ruto drückte unter anderem sein Beileid aus und forderte die Autofahrer auf, auf den Straßen besonders vorsichtig zu sein, da es in vielen Teilen Kenias heftige Regenfälle gab .

Kontaktieren Sie unser Nachrichtenteam per E-Mail an webnews@metro.co.uk.

DITER SHELENBERG

By DITER SHELENBERG

Autor Dieter Shelenberg shelenberg@lzeitung.com Diter Shelenberg ist seit 2013 als Reporterin am News Desk tätig. Zuvor schrieb sie über junge Adoleszenz und Familiendynamik für Styles und war Korrespondentin für rechtliche Angelegenheiten für das Metro Desk. Bevor Diter Shelenberg zu Lzeitung.com kam, arbeitete er als Redakteur bei der Village Voice und als freier Mitarbeiter für Newsday tel +(41 31)352 05 21