Donald Trump hat im März einen Ehren-Schwarzgurt für Taekwondo erhalten. Lago (Bilder: Facebook @Kukkiwon_tkd)

Ehemaliger Präsident Donald Trump wurde vom südkoreanischen Präsidenten des World Taekwondo Headquarters mit dem schwarzen Ehrengürtel für Taekwondo ausgezeichnet.

Lee Dong-seop, der Präsident des Hauptquartiers, auch bekannt als Kukkiwon, besuchte Trump am Freitag in Mar-a-Lago in Palm Beach, Florida, um die Ehre zu erweisen. Trump erhielt den 9. Dan Black Belt, das ist das höchste Niveau, das professionelle Kampfkünstler erreichen können.

'Es ist mir eine Freude und Ehre, diese Ehrenurkunde zu erhalten', sagte Trump, 75, laut Daily Mail. 'Taekwondo ist eine großartige Kampfkunst, um sich in diesen Zeiten zu schützen.'

Der Ex-Präsident sagte auch: 'Ich möchte die Demonstration des Kukkiwon Taekwondo-Teams sehen', berichtete LADbible.

Laut der südkoreanischen Zeitung Dong-a Ilbo sagte Trump auch, dass er im Kongress einen Taekwondo-Anzug tragen würde, wenn er in Zukunft wieder zum Präsidenten gewählt wird.

Lees Besuch in Trumps Residenz ist soll von einem in den USA lebenden Südkoreaner arrangiert worden sein.

'Ich habe gehört, dass Donald Trump sehr an Taekwondo interessiert ist', sagte Lee.

Trump ist nicht der einzige Präsident, dem eine Auszeichnung verliehen wurde 9. Dan Schwarzgurt.

Der russische Präsident Wladimir Putin wurde 2013 bei seinem Besuch in Südkorea zum Großmeister des Taekwondo ernannt. Putin praktiziert kein Taekwondo.

Am selben Tag, an dem Trump den schwarzen Ehrengürtel erhielt, gratulierte er dem Teenager Kyle Rittenhouse, nachdem eine Jury ihn für nicht schuldig befunden hatte, in Kenosha, Wisconsin, zwei Männer getötet und einen dritten verletzt zu haben im August 2020.

'Herzlichen Glückwunsch an Kyle Rittenhouse, dass er in allen Anklagepunkten für UNSCHULDIG befunden wurde', erklärte Trump.

'Es heißt, NICHT SCHULDIG gefunden zu werden – Und übrigens, wenn das keine Selbstverteidigung ist, ist das nichts!'

In einer separaten Erklärung nannte Team Trump den Rittenhouse-Prozess “nicht mehr als eine HEXENJAGD von der Radikalen Linken”. und baten die Unterstützer, für die Online-WinRed-Plattform zu spenden.

'Sie wollen gesetzestreue Bürger, darunter ein KIND wie Kyle Rittenhouse, dafür bestrafen, dass sie nichts anderes tun, als das GESETZ zu befolgen.'

Kontaktieren Sie unser Nachrichtenteam, indem Sie uns eine E-Mail an webnews@metro.co.uk senden.

DITER SHELENBERG

By DITER SHELENBERG

Autor Dieter Shelenberg shelenberg@lzeitung.com Diter Shelenberg ist seit 2013 als Reporterin am News Desk tätig. Zuvor schrieb sie über junge Adoleszenz und Familiendynamik für Styles und war Korrespondentin für rechtliche Angelegenheiten für das Metro Desk. Bevor Diter Shelenberg zu Lzeitung.com kam, arbeitete er als Redakteur bei der Village Voice und als freier Mitarbeiter für Newsday tel +(41 31)352 05 21