MADRID.- Apple gab bekannt, dass es das israelische Unternehmen NSO, den Entwickler der Spyware Pegasus, denunziert hat, für die es verantwortlich gemacht wird “Überwachung und Ausrichtung” seinen Benutzern und zur “Verhinderung von weiterem Missbrauch und Schaden.”

Apple hat außerdem darauf hingewiesen, “um weiteren Missbrauch und Schaden für seine Benutzer zu vermeiden” es strebt “eine dauerhafte gerichtliche Anordnung” um NSO die Nutzung von Software, Diensten oder Geräten zu verbieten. Apple.

Die Klage zielt dagegen auf “Wiedergutmachung für die eklatanten Verstöße der NSO-Gruppe gegen US-Bundes- und Staatsrecht, die sich aus seine Bemühungen, Apple und seine Benutzer ins Visier zu nehmen und anzugreifen,” Apple fügte dem Dokument hinzu.

Vizepräsident für Softwareentwicklung von Apple, Craig Federighi, hat versichert, dass “die von Staaten gesponserten Akteure, wie z die NSO Group, geben Millionen von Dollar für ausgeklügelte Überwachungstechnologien aus, ohne dass sie dafür verantwortlich sind. Das muss sich ändern.”

Die von der israelischen Firma NSO entwickelte Pegasus-Software geriet ins Zentrum der Kontroversen, als im vergangenen August eine Untersuchung der Zeitung The Washington Post eine Liste von 50.000 aufdeckte Telefone aus der ganzen Welt, die von der Software angegriffen werden könnten. Zu den Benutzern dieser Telefone zählen Journalisten, Aktivisten und Geschäftsleute sowie andere Persönlichkeiten.

Die Pegasus-Software der NSO wird verwendet um Zugang zu den Mobiltelefonen von Terroristen, Menschenhändlern oder Pädophilen zu erhalten, aber Amnesty International und andere Menschenrechtsorganisationen behaupten, dass sie von Regierungen auch für andere Zwecke verwendet wurden.

.

DITER SHELENBERG

By DITER SHELENBERG

Autor Dieter Shelenberg shelenberg@lzeitung.com Diter Shelenberg ist seit 2013 als Reporterin am News Desk tätig. Zuvor schrieb sie über junge Adoleszenz und Familiendynamik für Styles und war Korrespondentin für rechtliche Angelegenheiten für das Metro Desk. Bevor Diter Shelenberg zu Lzeitung.com kam, arbeitete er als Redakteur bei der Village Voice und als freier Mitarbeiter für Newsday tel +(41 31)352 05 21