Die brasilianische wirtschaft könnte zusammenbrechen»

CoronavirusLe Brasilien sieht seine kurve kontamination des Covid-19 fortschritte in einem tempo, sehr beunruhigend und konto 9146 tod.

L'économie brésilienne pourrait «s'effondrer»

Paulo Guedes, der minister für wirtschaft brasiliens.

Könnte Brasilien konfrontiert werden, die in einem monat bis zu einem «zusammenbruch [ihr, anmerkung der redaktion] wirtschaft», mit dem mangel an nahrungsmitteln, und zu einem «zerfall» des sozialen, warnte am donnerstag der minister für wirtschaft Paulo Guedes. Das land ist noch nicht erreicht, der höhepunkt der pandemie.

«Die warnung ist ernst», sagte der minister. Bis hier hat «das volk hat das geld in der hand», sondern «bis zu 30 tagen, es könnte sein, dass die dinge beginnen zu verpassen, auf den regalen [- shops, die red.], dass die produktion entweder ungeordnet und dass man in einem system, das nicht nur den zusammenbruch der wirtschaft, sondern der sozialen desintegration», hat er gewarnt.

Der minister bezog sich auf die auswirkungen der sperrmaßnahmen in kraft in vielen Staaten, um etwas gegen die ausbreitung des virus. Brasilien sieht seine kurve kontamination des Covid-19 fortschritte in einem tempo, sehr beunruhigend. Er überstieg am donnerstag abend die 135’000 fälle, mit 9146 tod. Diese zahlen werden weitgehend unterschätzt, nach der wissenschaftlichen gemeinschaft.

Auf der intensivstation gesättigten

In großen städten wie São Paulo, Rio de Janeiro, Recife oder Manaus im Amazonas, die intensivstationen der krankenhäuser sind bereits nahezu gesättigt. Der präsident Jair Bolsonaro, das er sich mit Paulo Guedes, hat erneut seine opposition zu den maßnahmen der rückhaltung auferlegt, die von einer mehrheit der gouverneure, unterstützt durch den obersten gerichtshof, um leben zu retten.

MEHR AUS DEM WEB  Globale einzelhändler: Migros und Coop gut aufgestellt

«Wir kennen das problem der viren und das müssen wir bewahren, leben retten», hat er gesagt. «Aber es gibt ein problem, das uns beschäftigt, sind mehr und mehr: […] die frage der beschäftigung, der wirtschaft, der an der haltestelle».

«Der kampf gegen das virus nicht tun kann mehr schaden als der virus selbst», sagte einmal der präsident. Das staatsoberhaupt hat oft minimiert die gefahr für die gesundheit darstellen, wobei sie auch lange zeit das corona-virus «kleine grippe». Brasilien, dessen wirtschaft noch immer nicht von der rezession erholt verlauf von 2015 und 2016, ist in gefahr, ein rückgang von 5,3% seines BIP in diesem jahr nach den IWF, wegen der pandemie.

Share Button
Previous Article
Next Article