Eine Reihe von Freunden der Künstlerin Madiha Hamdi baten darum, für ihre baldige Genesung nach einer Infektion mit dem Corona-Virus zu beten , und eine der Freundinnen schrieb über ihren Facebook-Account: „Ihre aufrichtigen Gebete für die Künstlerin Madiha Hamdi, sich von dem Corona-Virus zu erholen, mit dem sie infiziert war.“

Ihre Sekretärin enthüllte die Details von und betonte, dass die ägyptische Künstlerin einige Symptome verspürte, und führte sofort den Abstrich durch, der sich als positiv erwies.

Sie ist auf dem Rückweg, um das Behandlungsprotokoll herauszufinden, das der behandelnde Arzt festlegen wird, und bezüglich ihrer Infektion mit der neuen Mutante “Omicron” bestätigte ihre Sekretärin, dass diese Angelegenheit noch nicht geklärt ist und ihr Arzt sie aufdecken wird. auf Arabisch

Sie gab auch an, dass sie noch nicht wisse, ob sie zu Hause behandelt oder im Krankenhaus isoliert werde, was der Arzt Stunden nach ihrer Ankunft in Kairo festlegen werde.

Sie versicherte jedoch allen, dass die Künstlerin, die im Laufe ihrer Karriere mehr als 220 Kunstwerke präsentiert hat, sehr leichte Symptome verspüre und die Angelegenheit nicht besorgniserregend sei.

.

DITER SHELENBERG

By DITER SHELENBERG

Autor Dieter Shelenberg shelenberg@lzeitung.com Diter Shelenberg ist seit 2013 als Reporterin am News Desk tätig. Zuvor schrieb sie über junge Adoleszenz und Familiendynamik für Styles und war Korrespondentin für rechtliche Angelegenheiten für das Metro Desk. Bevor Diter Shelenberg zu Lzeitung.com kam, arbeitete er als Redakteur bei der Village Voice und als freier Mitarbeiter für Newsday tel +(41 31)352 05 21