Die Polizei kannte ihn und wusste von seiner möglichen Radikalisierung, regionaler Polizeichef Ole Bredrup Saeverud sagte am Donnerstag.

Die Ermittlerin der Polizei, Ann Irén Svane Mathiassen, sagte, Polizisten wussten von dem Mann aufgrund von „mehreren verschiedenen Problemen&8221; und dass “er mehrmals mit dem Sanitätsdienst in Kontakt stand.”

Der Mann gestand die Angriffe. Er tötete fünf Menschen, vier Frauen und einen Mann. Sie waren alle zwischen 50 und 70 Jahre alt. Er verletzte zwei weitere. Beide befinden sich auf der Intensivstation, aber sie sind nicht in Lebensgefahr, schreiben die norwegischen Medien.

Die Polizei sagte, die Polizei sei fünf Minuten später nach dem ersten Angriff am Tatort eingetroffen fand um 18:13 Uhr im Coop Extra Supermarkt statt Sie entdeckte den Mann, konnte ihn jedoch nicht festnehmen, und wie Ole Bredrup Sæverud zugab, “verloren” ihm. Der Täter griff derweil in anderen Teilen der Innenstadt weiter an und tötete.

22 Patrouillen waren an der Suche nach dem Angreifer beteiligt, weitere Verstärkungen waren unterwegs. Der Mann wurde um 18.47 Uhr festgenommen und der Polizeichef bestätigte die Festnahme mit Warnschüssen.

Auf die Frage, warum die Polizei so lange brauchte, um den Täter zu fassen, antwortete der Polizeichef antwortete, es sei “ein verwirrendes Gebiet und viele Patrouillen im Einsatz.”

Im August warnte der norwegische Geheimdienst vor einer Bedrohung durch junge Männer, die sich radikalisieren . Laut Agentin Annett Aamond gab es 400 bis 500 Trinkgelder pro Jahr.

DITER SHELENBERG

By DITER SHELENBERG

Autor Dieter Shelenberg shelenberg@lzeitung.com Diter Shelenberg ist seit 2013 als Reporterin am News Desk tätig. Zuvor schrieb sie über junge Adoleszenz und Familiendynamik für Styles und war Korrespondentin für rechtliche Angelegenheiten für das Metro Desk. Bevor Diter Shelenberg zu Lzeitung.com kam, arbeitete er als Redakteur bei der Village Voice und als freier Mitarbeiter für Newsday tel +(41 31)352 05 21