<

Um dieses Video anzuzeigen, aktivieren Sie bitte JavaScript und ziehen Sie ein Upgrade auf einen Webbrowser in Betracht, der HTML5-Videos unterstützt

Facebook hat eine Momentan ist es eine schwere Zeit.

Der Name des größten sozialen Netzwerks der Welt wurde von Whistleblowern durch so viel Schlamm gezerrt, dass er daran denkt, ihn zu ändern.

Aber all das Gerede über zwielichtige Algorithmen und gewinnorientierte Führungskräfte kann nicht so schlimm sein wie dieses durchgesickerte interne Video.

Es erzählt Facebook-Mitarbeitern, wie sie sich während der Arbeit im Unternehmen für Sozialleistungen anmelden können.

Und es muss gesehen werden, um es zu glauben.

Buzzfeed-Nachrichtenreporterin Katie Notopoulous bekam das Video zuerst und postete es auf Twitter.

Sie nannte es “verdammender als alles andere im Haugen-Leak”.

Das Video wurde im Internet neu veröffentlicht, da die erste durchgesickerte Version von ihrem ursprünglichen Poster entfernt wurde. Möglicherweise, weil Facebook an seiner Existenz festhält.

An einer Stelle im Video ermutigt die A-cappella-Nummer die Mitarbeiter von Facebook, in das Metaverse zu springen – und wir sehen, wie sie alle ihre VR-Headsets aufsetzen.

Sie sehen aus, als hätten sie Spaß (Facebook)

Das interne Mitarbeitervideo von Facebook ist schlimmer als alles, was von Whistleblowern enthüllt wird

Springen wir alle ins Metaverse (Facebook)

Facebook-Chef Mark Zuckerberg treibt die Idee des Metaverses schon seit einiger Zeit voran und sieht es als die nächste Version des Internets.

Sie können im Video sehen, wie es sein wird, mit unseren Helden in Form von Nintendo Wii-ähnlichen Avataren, die weiterhin die Vorzüge der Arbeit für das Unternehmen preisen.

Schauen Sie gut hin, so wird die Zukunft li ke.

DITER SHELENBERG

By DITER SHELENBERG

Autor Dieter Shelenberg shelenberg@lzeitung.com Diter Shelenberg ist seit 2013 als Reporterin am News Desk tätig. Zuvor schrieb sie über junge Adoleszenz und Familiendynamik für Styles und war Korrespondentin für rechtliche Angelegenheiten für das Metro Desk. Bevor Diter Shelenberg zu Lzeitung.com kam, arbeitete er als Redakteur bei der Village Voice und als freier Mitarbeiter für Newsday tel +(41 31)352 05 21