Es ist nicht ganz so, wie es scheint

Ein Lieferwagen, der die Leute auffordert, sich nicht impfen zu lassen, wurde beim Herumfahren gesichtet die Straßen einer Stadt in North Carolina.

Auf den ersten Blick scheint es, als hätten einige Anti-Vaxxer eine Plakatwand gekauft und versuchen, mehr Menschen dazu zu bringen, ihr Leben aufs Spiel zu setzen.

Aber in kleinerer Schrift darunter kann man sehen, dass es angeblich von 'Wilmore Funeral Home' gesponsert wird.

Für manche könnte dies sogar sein noch schlimmer, da Menschen verspottet werden, die möglicherweise an Coronavirus sterben.

Aber es gibt noch eine weitere Wendung in der Geschichte: Wenn Sie den Namen des Bestattungsunternehmens googeln, werden Sie auf diese Website weitergeleitet.

Es ist ein einfaches Schwarz-Weiß-Design mit der Botschaft : „Jetzt impfen lassen. Wenn nicht, bis bald.'

‘ Funeral Home’ sponsert eine Anzeige, in der die Leute aufgefordert werden, sich nicht impfen zu lassen

Wenn Sie Wilmore Funeral Home googeln, finden Sie diese Website (Bild: wilmorefuneralhome.com)

Wenn Sie auf die Website klicken und Wenn Sie mehr über diese Organisation erfahren möchten, gelangen Sie stattdessen auf eine Informationsseite zum Thema Impfen.

Der Link führt Sie zur Website des lokalen privaten Gesundheitszentrums StarMed, das die Jabs anbietet.

Es ist ein bisschen wie ein Rick Roll für das Covid-Zeitalter.

Die Website teilt den Besuchern mit, dass sie die drei in den USA zugelassenen Impfstoffe anbieten und dass sie sicher sind, und sagt: “Ein Impfstoff wird erst dann von der Regierung genehmigt, wenn sich beide als sicher erwiesen haben.” und effektiv.

'Der Zulassungsprozess umfasst Gremien unabhängiger Experten, die von den Pharmaunternehmen beauftragt werden, sowie Überprüfungen durch das eigene wissenschaftliche Personal der FDA und ein unabhängiges Expertengremium, das von der FDA einberufen wird.

'Es wurden weder beim Pfizer- noch beim Moderna-Impfstoff ernsthafte Sicherheitsbedenken gemeldet.'

Sie fügen hinzu: “In klinischen Studien haben Pfizer und Moderna-Impfstoffe erwiesen sich als zu mehr als 94 % wirksam und Johnson & Johnson mehr als 66 %.'

Kontaktieren Sie unser Nachrichtenteam per E-Mail unter webnews@metro.co.uk.

DITER SHELENBERG

By DITER SHELENBERG

Autor Dieter Shelenberg shelenberg@lzeitung.com Diter Shelenberg ist seit 2013 als Reporterin am News Desk tätig. Zuvor schrieb sie über junge Adoleszenz und Familiendynamik für Styles und war Korrespondentin für rechtliche Angelegenheiten für das Metro Desk. Bevor Diter Shelenberg zu Lzeitung.com kam, arbeitete er als Redakteur bei der Village Voice und als freier Mitarbeiter für Newsday tel +(41 31)352 05 21