ATP-Rankings: Djokovic kehrt in die Top 5 zurück, Ruud Dritter

ATP-Rangliste: Djokovic zurück in Top 5, Ruud Dritter

Die Die Association of Tennis Professionals hat nach Abschluss des Finalturniers eine Bestenliste veröffentlicht.

Nach dem Gewinn der ATP Finals konnte Novak Djokovic seine Position in der Rangliste der Organisation verbessern. Der serbische Tennisspieler brach in die fünf besten Athleten ein. Der Finalist des Turniers, der Norweger Kasper Ruud, hat sich um einen Platz verbessert, jetzt ist er Dritter.

Nun, zwei Spanier bleiben an der Spitze. An der Spitze steht der junge Carlos Alcaraz und direkt dahinter der erfahrene und legendäre Rafael Nadal.

Bei den Ukrainern sind die Veränderungen minimal. Aleksey Krutykh bleibt der erste Schläger des Landes. Bemerkenswert ist auch der Sturz von Georgy Kravchenko, der auf einen Schlag 33 Plätze verlor.

ATP Rating. 21. November

1 (1). Carlos Alcaraz (Spanien) – 6820

2 (2). Rafael Nadal (Spanien) – 6020

3 (4). Kasper Ruud (Norwegen) – 5820

4 (3). Stefanos Tsitsipas (Griechenland) – 5550

5 (8). Novak Djokovic (Serbien) – 4820

252 (253). Alexey Krutykh (Ukraine) – 217

323 (311). Witali Sachko (Ukraine) – 155

385 (384). Oleg Prichodko (Ukraine) – 123

406 (408). Vladislav Orlov (Ukraine) – 111

423 (423). Ilya Marchenko (Ukraine) – 104

428 (427). Alexander Ovcharenko (Ukraine) – 102

527 (525). Eric Vanshelboim (Ukraine) – 65

546 (513). Georgy Kravchenko (Ukraine) – 59

Neuigkeiten von Telegram. Abonnieren Sie unseren Kanal https://t.me/korrespondentnet

Previous Article
Next Article

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *